Aktueller Channel Fokus:

Business Continuity

Ex-Nationalspieler an der Spitze der Breko EG

Breko EG erhält eigenen Geschäftsführer

| Redakteur: Sarah Böttcher

Michael Zellmer, Geschäftsführer der Breko EG
Michael Zellmer, Geschäftsführer der Breko EG (Bild: Breko)

Ab sofort zeichnet Michael Zellmer als Geschäftsführer das operative Geschäft der Breko Einkaufsgemeinschaft verantwortlich.

Die vom Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) Ende 2010 gegründete Breko Einkaufsgemeinschaft (Breko EG) hat mit Michael Zellmer nun einen eigenen Geschäftsführer. Der 37-jährige Diplom-Ökonom übernimmt ab sofort das operative Geschäft.

Von 2005 bis 2008 war Zellmer bereits als Produktmanager für das Breko-Mitgliedsunternehmen htp in Hannover tätig. Zwischen 2009 und 2015 machte Zellmer sein einstiges Hobby zum Beruf und arbeitete als Team-Manager der Wasserball-Nationalmannschaft. Denn von 1997 bis 2008 war Zellmer selbst Mitglied der Wasserball-Nationalmannschaft. Zuletzt hatte der gebürtige Oldenburger das Amt des Chief Marketing Officer (CMO) bei dem Hamburger Energieunternehmen db stadtwerkdirekt inne.

Karsten Schmidt, Geschäftsführer des Netzbetreibers htp, bleibt für die Breko EG auch weiterhin als ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender aktiv und verantwortet insbesondere die strategische Weiterentwicklung.

Glasfaseroffensive: Investitionen von über 9 Mrd. Euro bis 2018

Alternative Netzbetreiber wollen Glasfaserausbau vorantreiben

Glasfaseroffensive: Investitionen von über 9 Mrd. Euro bis 2018

23.05.14 - Der Bundesverband Breitbandkommunikation (Breko) hat der bayerischen Staatsregierung seine Ende 2013 gestartete Glasfaseroffensive vorgestellt. Beim Aufbau ultraschneller Glasfasernetze in Bayern würde Breko-Carriern eine wichtige Rolle zukommen. lesen

Ab September: höhere Bandbreiten durch kürzere Kupferstrecken

BNetzA verbessert Rahmenbedingungen für Breitbandausbau

Ab September: höhere Bandbreiten durch kürzere Kupferstrecken

24.07.14 - Die Verbände Breko und VATM begrüßen die Entscheidung der Bundesnetzagentur, wonach die Deutsche Telekom ihren Wettbewerbern ab 1. September 2014 bessere Zugangsmöglichkeiten zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) – der „letzten Meile“ – zur Verfügung stellen muss. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43447177 / Aktuelles & Hintergründe)