Gesponsert

Windows Server im Portfolio Boston zeichnet Microsoft OEM-Partnerschaft

Das Server-Portfolio der Boston Server & Storage Solutions vielfältiger denn je: Ab sofort sind bei der Boston-IT auch Windows Server erhältlich. Diese können einzeln bezogen oder in einem nach Kundenwunsch vorkonfigurierten Komplettsystem verbaut und getestet werden.

Gesponsert von

(Bild: Microsoft)

Windows Server ab sofort im Boston Serverportfolio

Nicht nur personell stockt die Boston Server & Storage Solutions GmbH kontinuierlich auf, auch das Portfolio war nie so vielfältig wie heute. Zum Jahresende 2021, wo viele Unternehmen ein erstes Jahresresümee zum Bestands- und Neukundengeschäft ziehen, legt Boston-IT noch einmal richtig los und zeichnet eine neue OEM-Partnerschaft mit Microsoft zu den Windows Servern.

Ab sofort wird es im hauseigenen Boston Business Line Serverportfolio auch Windows Server geben. Diese können für kundenindividuelle Serverkonfigurationen je nach Anforderungskriterien, Größe und Bedarf ausgewählt werden. Boston übernimmt dabei nicht nur die Beratung zur Funktionsfähigkeit des Serversystems, sondern verbaut und testet die Systeme auf Herz und Nieren, um sie abgestimmt auf den Anforderungskatalog des Kunden vollumfänglich und einsatzbereit auszuliefern.

Windows Server im Einsatz

Die neuesten Windows Server bieten nach Aussage von Microsoft moderne mehrschichtige Sicherheit, hybride Funktionen mit Azure und eine flexible Anwendungsplattform. Dies wirkt sich nicht nur auf die IT-Effizienz aus, sondern unterstützt Entwickler und IT-Experten dabei, neue und vielfältige Anwendungen zu entwickeln und bereitzustellen.

Boston-IT freut sich nicht nur über die neue Partnerschaft mit Microsoft, sondern kann seinen Partnern und Kunden künftig ein noch größeres Serverangebot zur Verfügung stellen.

Reseller können die Windows Server ganz einfach über Ihren Boston Ansprechpartner, die allgemeine Boston-IT-Sales Hotline (+49 89 90 90 199-3) oder per Email über sales@boston-it.de beziehen. Das deutschsprachige Team steht für jegliche Fragen gerne zur Seite.

Lesen Sie mehr im Whitepaper: Von Klein bis Groß: geschickt, individuell und kundenspezifisch standardisieren

(ID:47897771)