IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Server mit „Total Liquid Submersion“-Kühlungstechnologie

Boston stellt neue Blade Server und Workstations vor

01.04.2011 | Redakteur: Heidi Schuster

Der Liquid Blade Server sowie die Hardcore Detonator Workstation haben den 64-Bit-Prozessor Xeon-5600 von Intel verbaut.
Der Liquid Blade Server sowie die Hardcore Detonator Workstation haben den 64-Bit-Prozessor Xeon-5600 von Intel verbaut.

Mehr zum Thema

Boston Server & Storage Solutions nimmt in sein Portfolio den Server „Liquid Blade“ und die Workstation „Hardcore Detonator“ auf. Die zwei Highend-Geräte eignen sich sowohl für das Datacenter als auch den Schreibtisch.

Boston Server & Storage Solutions hat zwei neue Hochleistungsmaschinen in sein Portfolio aufgenommen. Beide Systeme sind Eigenentwicklungen, und die ersten Liquid-Geräte von Boston, die in Europa produziert werden.

Liquid Blade Server

Der Server „Liquid Blade“ ist laut Boston der erste und bislang einzige Blade Server, der die „Total Liquid Submersion“-Kühlungstechnologie verwendet. Die Kühlkapazität sei hier, bezogen auf das Volumen, 1.350-Mal größer als die von Luft, so der Hersteller. Komponenten, die Hitze entwickeln wie CPU, GPU und Netzteil, werden bei diesem Kühlsystem direkt an der Quelle gekühlt.

Die Liquid Blade Server arbeiten mit Intels 64-Bit-Prozessor Xeon-5600, der über bis zu zwölf Prozessorkerne verfügt sowie 24 Threads und Speicherkonfigurationen bis zu 192 Gigabyte bietet. Außerdem werden bis zu sechs Speichermodule pro Prozessor unterstützt.

Hardcore Detonator Workstation

Der „Hardcore Detonator“ ist eine Workstation für anspruchvollste Anwendungen. Das Einsatzgebiet sind Anwendungen wie CAD, Rendering, wissenschaftliche Berechnungen, statistische und analytische Auswertungen oder Video-Verarbeitung.

Die Detonator Workstation arbeitet mit bis zu zwei „Intel-5600 Xeon“-Prozessoren und dem „Intel-5520“-Chip-Set mit optimierten Datenpfaden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2050667 / Server)