Aktueller Channel Fokus:

Gaming & eSports

Verkauf adé, Investoren an Bord

Blackberry-Chef Heins muss gehen

| Redakteur: Sylvia Lösel

Thorsten Heins, CEO von Blackberry, muss nach zwei Jahren gehen.
Thorsten Heins, CEO von Blackberry, muss nach zwei Jahren gehen. (Blackberry)

Die Turbulenzen beim kanadischen Smartphone-Hersteller werden nicht weniger. Nun muss der Vorstandschef Heins gehen. Auch der geplante Verkauf des Unternehmens wird wohl abgeblasen.

Nach knapp zwei Jahren an der Spitze von Blackberry muss Thorsten Heins jetzt gehen. Das teilte Blackberry mit. Übergangsweise soll John Chen, der Ex-Chef des Software-Unternehmens Sybase, die Geschäfte leiten. In den vergangenen Monaten musste Heins eine Hiobsbotschaft nach der anderen verkünden.

Zu dem Verkauf von Blackberry, den Heins zumindest am Ende nicht mehr völlig ausgeschlossen hatte, wird es wohl aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht kommen. Die Kapitalgeber um den Investmentfonds Fairfax wollen rund eine Milliarde Dollar in das Unternehmen stecken.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42392984 / Hersteller)