IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Gestärktes Vertriebsteam sucht direkten Draht zu Resellern

Bitdefender kündigt Relaunch des Partnerprogramms an

10.08.2007 | Redakteur: Andreas Bergler

Harald Philipp, Sales Director Western Europe
Harald Philipp, Sales Director Western Europe

Zur Systems wird Bitdefender sein Partnerprogramm deutlich umbauen. Harald Philipp, der seit Kurzem als Vertriebsleiter für Westeuropa dem Antiviren-Hersteller zur Seite steht, will mit einem neu aufgebauten Vertriebsteam den direkten Kontakt zu den Resellern forcieren.

Veränderungen stehen bei Bitdefender ins Haus: Produktseitig sollen zur Games Convention am 22. August neue Consumer-Lösungen gelauncht werden, auf der Vertriebsseite hat der Antiviren-Hersteller sein Partnerprogramm für den Channel neu strukturiert. Die wesentliche Änderung ist dabei, dass Fachhändler, Reseller und VARs jetzt von einem speziellen Vertriebsteam betreut werden. Dieses wird in Kürze aus zwei Business Development Managern und zwei Inside Sales Managern bestehen, die sukzessive Verstärkung erhalten sollen.

»Vor allem soll damit der direkte Draht zu Resellern und Fachhändlern gestärkt werden, der bislang noch deutlich unterbetont war«, erklärt Sales Director Harald Philipp. »Das heißt nicht, dass wir die Distribution jetzt weniger betreuen, sondern einfach, dass die Fachhändler durch neue Vertriebskräfte besser unterstützt werden.«

Geplant sind Verbesserungen im Lead-Management: Bei der Lead-Generierung soll der beiderseitige Informationsfluss verstärkt werden. Auf der Webseite des Herstellers wird ein geschützter Bereich für Fachhändler eingerichtet. Die Einteilung in Silber-, Gold- und Platin-Partner wird beibehalten, jedoch wird Bitdefender »ein viel stärkeres Gewicht auf die vertriebliche Seite« legen, erläutert Philipp. Dies betreffe vor allem die Partnertrainings, deren Angebot ebenfalls überarbeitet wird.

Für die Verteilung der Produkte richtet Bitdefender seine Strategie ebenfalls neu aus: Derzeit macht der Hersteller noch 50 bis 60 Prozent seines Umsatzes über den Retail, worunter auch die Flächenmärkte fallen. Den Rest erwirtschaften Fachhändler. Diese sollen spätestens im Lauf des kommenden Jahres auf einen Umsatzanteil von 50 bis 60 Prozent kommen, so dass sich der Anteil am Gesamtumsatz im Verhältnis Retail/ Fachhändler genau umkehrt.

Die Produktstrategie ist damit vorgezeichnet: Vom Fokus auf den Endverbraucher ausgehend zielt Bitdefender jetzt auf den SMB-Bereich – eine Entwicklung, der auch die Etablierung kleiner Netzwerke zuhause Rechnung trägt.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2006776 / Technologien & Lösungen)