Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

ITRX-Index

Beratung für Cloud-Umzüge

| Autor / Redakteur: Harald Knapstein / Sarah Gandorfer

Manchmal zieht die Cloud vom fremden Rechenzentrum wieder nach Hause.
Manchmal zieht die Cloud vom fremden Rechenzentrum wieder nach Hause. (Bild: © maglara - stock.adobe.com)

Gelegentlich liest man von „Cloud Repatriation“, der Rückführung von Cloud-Workloads ins Unternehmen. Systemhäuser sollten ihre Kunden zu dieser Frage beraten können. Netcos hat sich genau auf dieses Geschäftsfeld spezialisiert.

Die Diskussion über Cloud Computing konzentriert sich in aller Regel auf den Gesichtspunkt, ob und wann es sinnvoll ist, Unternehmensapplikationen in die Cloud auszulagern. Dennoch liest man mitunter von der sogenannten „Cloud Repatriation“, etwa bei US-Analystenhäusern wie 451 Research oder IDC. Gemeint ist die Rückführung von Cloud-Workloads „nach Hause“, ins Unternehmensrechenzentrum.

Hier ist dann die Rede von Fällen, wie etwa einer Fachabteilung eines Unternehmens , die eine Cloud-Applikation entwickelt, diese dann aber lieber in einer Private Cloud „On Premises“ betreibt. Die Hersteller von Bandspeichersystemen wiederum rechnen den Unternehmen gerne vor, dass die Langzeitarchivierung von Massendaten auf Band günstiger ist als in der Cloud.

Mittelstandsorientierte IT-Dienstleister müssen also darauf vorbereitet sein, dass ein Kunde den Begriff „Cloud Repatriation“ aufschnappt und nach dessen Relevanz für sein eigenes Business fragt. Cloud Repatriation mag für den einen oder anderen Spezialfall im Konzernumfeld der geeignete Lösungsweg sein, aber für den deutschen Mittelstand – wie auch für das Gros der Enterprise-Anwendungsfälle – ist das wohl eher kein Thema.

Denn im Alltag eines mittelständischen Unternehmens können die überlasteten IT-Teams mit den Vorteilen der Cloud nicht auf Dauer konkurrieren: „Der geringere Administrationsaufwand, die schnelle Skalierung, die ortsunabhängige Verfügbarkeit und der Betrieb im Hochsicherheits-Data-Center eines Cloud-Service-Providers, wie ihn etwa Microsoft mit Azure bietet, sind heute einfach der zeitgemäße Ansatz für den IT-Betrieb“, findet Paul Lütke Wissing, einer der Geschäftsführer des IT-Dienstleisters Sepago.

Compliance- und Sicherheitsfragen sorgen dafür, dass Daten im Unternehmen verbleiben – diese wandern erst gar nicht in die Cloud. Ein Sonderfall kann höchstens in der Industrie auftreten: Die vernetzte Produktionsstätte – Stichwort: Industrie 4.0 – muss Analysedaten aus dem Maschinenpark mitunter direkt vor Ort sammeln und analysieren, das sogenannte „Edge Computing“. Denn für die Übermittlung in die Cloud ist hier teils die Latenz zu hoch, teils die Bandbreite der Anbindung zu gering. „Doch auch dafür bieten die Cloud-Provider inzwischen geeignete Angebote wie Azure Stack“, erläutert Sepago-Chef Lütke Wissing. „Selbst das Edge Computing widerspricht somit nicht der klaren Aussage: Der Trend geht zur Cloud.

Ausgezeichneter IT-Lösungspartner in der Region München: Netcos GmbH

Es ist kein Zufall, dass im Großraum München ein IT-Dienstleister mit hoher Cloud- und Service-Kompetenz ganz vorne im IT-RX-Ranking landete. In der bayerischen Landeshauptstadt ist der Markt für IT-Fachkräfte hart umkämpft. Viele kleinere Unternehmen lagern daher den Betrieb ihrer IT vollständig aus.

Stanislaw Panow, Geschäftsführer von Netcos
Stanislaw Panow, Geschäftsführer von Netcos (Bild: Netcos)

Netcos mit Sitz in Bogenhausen hat sich seit der Gründung im Jahr 2002 genau auf dieses Geschäftsfeld spezialisiert. Von Anfang an bot der IT-Dienstleister seinen Kunden Full Managed Services samt Übernahme der Betriebsverantwortung an. Mittelständische Unternehmen stellen aus dem modularen Angebot ihr individuelles Leistungspaket zusammen und beziehen dieses zum Flatrate-Preis. Neue Services können bei Bedarf hinzugefügt werden. Das Systemhaus hat dafür die 360-Grad-Methode Itpilot entwickelt. „Wir geben unseren Kunden eine transparente Management-Sicht auf ihre IT und sprechen regelmäßig mit ihnen über ihre Anforderungen“, erklärt Nectos-Geschäftsführer Stanislaw Panow. „Unser webbasiertes Tool bildet den aktuellen Digitalisierungsgrad des Kunden ab und ist damit ein hervorragendes Werkzeug, um gemeinsam die nächsten Ziele zu definieren.“

Das Managed-Service-Geschäft von Netcos ist hochgradig automatisiert. Vom Monitoring über das Patch-Management bis zum Online-Backup sind kaum noch manuelle Eingriffe notwendig. Direkte Schnittstellen zwischen dem eigenen Ticket-System und dem Asset-Management der Kunden beschleunigen Abläufe. Demnächst soll das komplette On- und Offboarding von Anwendern bei Kunden automatisiert werden.

Neben den Managed-Services hat Netcos Beratungskompetenz bei Cloud-Migration und IT-Sicherheit aufgebaut: „Wir zeigen unseren Kunden, wie sie die Vorteile der Cloud sicher für Ihr Business nutzen können – sprechen aber auch über technische Limitierungen“, so Panow. „Das Ergebnis ist oft ein hybrides Betriebsmodell.“

Digitalisierung aus einer Hand

ITRX-Index 360°-Kompetenz

Digitalisierung aus einer Hand

08.07.19 - Der deutsche KMU-Markt steht in Zeiten der Digitalisierung vor erheblichen Herausforderungen. Gefragt sind hier IT-Dienstleister, die vollumfänglich Unterstützung bieten können. Diesmal kommt der Vorreiter dieser Disziplin aus Esslingen. lesen

Digitalisierung ohne Angst

ITRX-Index

Digitalisierung ohne Angst

06.05.19 - Für die Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle und -prozesse benötigen viele mittelständische Unternehmen Beratung, die über reines IT-Consulting hinausgeht. Die Systemhäuser müssen deshalb umdenken. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46055687 / Management)