Projektoren für Unternehmen Benq Business Beamer mit langer Garantie

Autor: Ira Zahorsky

BenQ stellt vier neue Business-Beamer der S-Serie vor. Die lichtstarken Modelle SH753, SU754, SW752 und SX751 sind mit unterschiedlichen Auflösungen ausgestattet und ab sofort im Handel verfügbar.

Firmen zum Thema

Benq bringt vier Projektoren-Modelle für Präsentationen und Videovorführungen auf den Markt.
Benq bringt vier Projektoren-Modelle für Präsentationen und Videovorführungen auf den Markt.
(Bild: Benq)

Die neuen Benq-Projektoren SH753, SU754, SW752 und SX751 für den Unternehmenseinsatz sollen einfach zu bedienen sein sowie flexible Installationsmöglichkeiten, hohe Energieeffizienz und eine zuverlässige Performance bieten. Mit einer Leuchtkraft von 4300 (SX751, SH753) beziehungsweise 4700 (SW752, SU754) ANSI Lumen sind die Geräte für den Einsatz in Meeting- und Konferenzräumen mit Tageslichteinfall geeignet. Die SmartEco-Technologie passt die Lampenhelligkeit außerdem an den gezeigten Inhalt an und spart so Energie. Eine gute Lesbarkeit von Textpassagen soll durch satte Schwarzwerte und ein hohes Kontrastverhältnis von 13.000:1 ermöglicht werden. Der 1,5-fache Zoomfaktor erlaubt das Projizieren von großen Bildern aus einem kurzen Abstand zur Projektionsfläche.

Unterschiedliche Auflösung

Der BenQ SU754 verfügt als Flaggschiff der neuen Modelle über eine WUXGA-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixel, der SH753 bietet eine Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel), der SW752 kommt mit WXGA-Auflösung (1.280 x 800 Pixel) und der SX751 hat eine XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Pixel. Alle vier Modelle sind 3D-fähig über HDMI und haben die BrilliantColor-Technologie mit 1,07 Milliarden Farben und 3D-Colormanagement an Bord. Im schlichten weißen Gehäuse ist für das Abspielen von vertonten Videos jeweils ein 10-Watt-Lautsprecher integriert.

Es sind folgende Anschlüsse vorhanden:

  • 2 x HDMI
  • Mini-USB Typ B
  • Composite-Video in
  • S-Video in
  • Computer in
  • Audio in (1 x MiniJack)
  • ein Audio- und ein Monitor-Ausgang

Präsentationssystem InstaShow

In Kombination mit dem optional erhältlichen Plug-and-Play Präsentationssystem BenQ InstaShow für kabelloses Full-HD-Streaming können bis zu 16 Meeting-Teilnehmer Bildschirminhalte von ihren Notebooks auf die Projektionsfläche übertragen. Voraussetzung hierfür ist eine HDMI- sowie eine USB-3.0-Schnittstelle. Die Installation einer entsprechenden Software ist für den Gebrauch von InstaShow laut Hersteller nicht notwendig.

Einsatz im Unternehmen

Die Projektoren SH753, SU754, SW752 und SX751 sollen umfassende Kompatibilität zu den gängigen Kontroll- und Management-Systemen wie Creston, AMX und PJ-Link bieten und damit die Integration in die Infrastruktur des Unternehmens erleichtern. Für das zentralisierte Verwalten und für das Management mehrerer Beamer ist die Multi-Display-Administrator-Software (MDA), die beispielsweise Remote-Kontrolle ermöglichen soll, im Lieferumfang enthalten.

Preise

Auf die Protektoren SH753 und SU754 gibt Benq fünf Jahre Garantie. Sie kosten 1.799 Euro beziehungsweise 1.999 Euro (jeweils UVP). Die Modelle SW752 und SX751 kommen mit drei Jahren Herstellergarantie und sind für 1.439 Euro beziehungsweise 1.229 Euro (jeweils UVP) ab sofort im Handel verfügbar.

(ID:44943845)

Über den Autor

 Ira Zahorsky

Ira Zahorsky

Redakteurin und Online-CvD, IT-BUSINESS