Satelliten für jeden Geschmack, Qosmio für einzigartige Leistung Bei Toshiba schneit es Notebooks

Redakteur: Sylvia Lösel

Zum Jahresende lässt es Toshiba noch einmal so richtig krachen. Der Notebook-Hersteller stockt sein Produktportfolio in allen Segmenten kräftig auf. Ob Business-Anwender, Multimedia-Freak, Schüler oder mobiler Allrounder – im neuen Notebook-Reigen findet sich für jede Zielgruppe das Passende.

Anbieter zum Thema

Kleine Geste, große Wirkung – als Silberstreif am Toshiba-Horizont winkt das Qosmio G50. Das High-End-Multimedia-Notebook kommt in silbrigem Design und startet Filme mit nur einer Handbewegung. Diese Gestensteuerung ermöglicht der Co-Prozessor, ein Toshiba Quad Core HD Prozessor. Dargestellt werden die Filme auf einem 18,4-Zoll-Full-HD-Display im 16:9 Format. Für die Grafik sorgt eine Nvidia Geforce 9600M GT. Wer gerne auch am Notebook fernsieht, kann dies dank integriertem TV-Tuner. Und auch als HDD-Rekorder taugt das Qosmio G50, denn die Speicherkapazität der Festplatte fasst 320 (G50-10V) oder 250 Gigabyte (G50-11E). Als Hauptprozessor kommt bei ersterer Modellvariante ein Intel Centrino Core 2 Duo mit 2,53 Gigahertz zum Einsatz, bei der zweiten Variante liegt die Taktrate des Intel-Prozessors bei 2,4 Gigahertz.

Mit einem 13-Zoll-Display gehört das Satellite U400-16P zur portablen Klasse. Mit gerade einmal zwei Kilo Gewicht lässt es sich gut mitnehmen. Dazu bietet es umfassende Konnektivität: WLAN802.11a/g/n, Fast-Ethernet-LAN-Unterstützung und Bluetooth. Eine 1,3-Megapixel-Webkamera mit Mikrofon unterstützt nicht nur chatten, sondern auch telefonieren. Mit Hilfe dreier USB-Schnittstellen können externe Geräte angedockt werden, die sogar dann aufgeladen werden, wenn das Notebook nicht in Betrieb ist. Im Inneren werkelt ein Intel-Core-2-Duo-Prozessor P7350 mit zwei Gigahertz Taktfrequenz. Eine 250-Gigabyte-SATA-Festplatte gehört ebenfalls zur Ausstattung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Dreifach mobil

Multimedia mobil – unter dieses Stichwort fallen die drei Modelle der Satellite P300- und P300D-Reihen. Die P300-Geräte sind mit Intel-Prozessoren, die P300D-Geräte mit AMD-Prozessoren ausgestattet. Weiterhin unterscheiden sie sich im Design, das entweder schwarz oder silbrig gehalten ist. Alle drei Notebooks verfügen über ein 17-Zoll-WXGA-Display, WLAN und eine ATI Mobility Radeon HD3650 Grafikkarte. Im Topmodell Satellite P300-1FC werkeln zwei SATA-Festplatten mit je 320 Gigabyte, die anderen Modelle sind nur mit einer Harddisk ausgestattet.

Welche Features Toshiba seinen Einstiegsmodellen mitgibt, lesen Sie auf der nächsten Seite.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2018485)