IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

IT-Executive Summit 2020

Bei Lenovo steht IT für Intelligente Transformation

| Autor / Redakteur: Mirco Krebs und Dieter Stehle / Michael Hase

Mirco Krebs (l.), General Manager PC Group DACH bei Lenovo, hält die Transformation des Arbeitsplatzes für einen Schlüssel zur Digitalisierung. Dieter Stehle, General Manager Datacenter Group Germany, sieht IT künftig in der Rolle des agilen Dienstleisters für die Gesellschaft.
Mirco Krebs (l.), General Manager PC Group DACH bei Lenovo, hält die Transformation des Arbeitsplatzes für einen Schlüssel zur Digitalisierung. Dieter Stehle, General Manager Datacenter Group Germany, sieht IT künftig in der Rolle des agilen Dienstleisters für die Gesellschaft. (Bilder: Lenovo)

Lenovo interpretiert IT neu. Nach Überzeugung unserer Gastautoren Mirco Krebs und Dieter Stehle, beide leitende Manager bei dem Hersteller, kann intelligente Technologie zu einer besseren Welt beitragen. Lenovo tritt als Sponsor beim IT-Executive Summit 2020 auf.

Wir glauben daran, dass Technologie zur Lösung der größten Herausforderungen unserer Zeit beitragen und helfen kann, ­eine bessere Gesellschaft für alle zu schaffen – eine integrativere, vertrauenswürdigere und nachhaltigere, digitale Gesellschaft. Deswegen steht bei Lenovo das Akronym IT nicht länger nur für Informationstechnologie, sondern auch für „Intelligente Transformation“, eine Transformation, die durch Big Data, Cloud und KI angetrieben wird.

Wir stellen uns eine Welt vor, in der jedes Gerät intelligent ist, in der PCs, Tablets, Smartphones, intelligente Lautsprecher und smarte Fernseher durch Verbindung mit der Cloud in der Lage sind, Inhalte, Dienste und die beste Benutzererfahrung bereitzustellen. Zum einen wird so das Leben einfacher und besser, zum anderen können wir produktiver und effizienter arbeiten. Dies ist ein Übergang zu einer neuen Ära des Personal Computing, die wir als „Device + Cloud“-Transformation bezeichnen. Um sie zu unterstützen, wird die Rechenzentrumsinfrastruktur in Kombination mit der Cloud agiler, flexibler und intelligenter. Das nennen wir „Infrastruktur + Cloud“-Transformation.

Modern Workplace

Diese digitale Gesellschaft wird nicht über Nacht entstehen. Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg dorthin ist die Transformation des Arbeitsplatzes. Die Mitarbeiter der nächsten Generation sind mobiler denn je und erwarten viel von der Technologie, mit der sie täglich arbeiten. Sie erwarten schlanke, elegante und äußerst mobile Geräte, die auf Unternehmen zugeschnitten sind, mit integrierten Sicherheitsmerkmalen und langen Akkulaufzeiten.

Natürlich benötigen sie eine vielseitige Konnektivität und suchen nach Funktionen, die ihre Arbeitserfahrung verbessern, wie etwa eine einfache auf Gesten basierende Bedienung und leistungsstarke Audio- und Videofunktionen. Zusammenarbeit und Kommunikation sind mehr denn je die Schlüssel zu einem erfolgreichen Geschäftsleben. Um dafür jederzeit und überall gerüstet zu sein, müssen Geräte mit ultrahochauflösendem Video und neuestem WiFi für schnelle Verbindungen ausgestattet sein. In Büro können AR-fähige Geräte jeden Konferenzraum in eine smartere Umgebung verwandeln.

Smartere Sicherheit sollte im Hintergrund funktionieren und den Benutzern einen umfassenden Schutz vor Cyberbedrohungen in Echtzeit bieten, ohne der Produktivität im Wege zu stehen. Benutzer können auch anders geschützt werden, etwa durch eine integrierte Kameraabdeckung, die vor neugierigen Blicken schützt, oder durch ­eine automatische Bildschirmsperre, die aktiviert wird, wenn sich der Anwender von seinem Notebook entfernt.

Unternehmen, die in smartere Technologien investieren, von Notebooks mit hoher Leistung über platzsparende Workstations bis hin zu Lösungen für Videokonferenzen, profitieren unmittelbar von einer verbesserten Produktivität der Mitarbeiter und einer verbesserten Zusammenarbeit von Einzelpersonen und Teams.

Smart Datacenter

Intelligente Geräte benötigen eine Intelligente Infrastruktur, die Rechen-, Speicher- und Netzwerkleistung zu deren Unterstützung zuverlässig, rasch, flexibel und skalierbar zur Verfügung stellt. Die IT muss sich zu einem agilen Dienstleister für ­Unternehmen und die Gesellschaft entwickeln. Die Cloud kann für viele Unternehmen die Antwort auf diese Herausforderung sein. Doch die eine Cloud gibt es nicht: Jedes Unternehmen stellt seine eigenen Anforderungen an Sicherheit, Skalierbarkeit und Agilität.

Ergänzendes zum Thema
 
Zum IT-Executive Summit 2020

Deshalb unterstützt Lenovo seine Partner dabei, intelligente, maßgeschneiderte Cloud-Lösungen für ihre Kunden zu finden. Zu unserer Erfahrung mit der Cloud-Transformation gehören die Entwicklung einer robusten Cloud-Strategie, die Auswahl der richtigen Technologien und ­Anbieter sowie die Unterstützung bei der Bereitstellung der Infrastruktur und der laufenden Verwaltung von Ressourcen, um den Weg zu einer digitalen Gesellschaft mit Smart Technology for all zu bereiten.

Kaspersky: Die digitale Zukunft braucht digitales Vertrauen

IT-Executive Summit 2020

Kaspersky: Die digitale Zukunft braucht digitales Vertrauen

17.02.20 - Digitales Vertrauen ist eine notwendige Voraussetzung für erfolgreiche Digitalisierung. Davon ist Christian Milde, DACH-Chef bei Kaspersky, überzeugt. Der Manager sieht darin eine Chance für den Channel. Kaspersky unterstützt den IT-Executive Summit 2020 als Sponsor. lesen

Fujitsu lebt den Samurai-Gedanken

IT- Executive Summit 2020

Fujitsu lebt den Samurai-Gedanken

14.02.20 - Technologisch werden Anbieter immer austauschbarer, meint Santosh Wadwa, Channel-Chef bei Fujitsu. Was den IT-Konzern einzigartig mache, sei sein japanisch geprägtes Wertesystem. Fujitsu unterstützt den IT-Executive Summit 2020 als Sponsor. lesen

Was Digitalisierer vom Zweirad lernen können

IT-Executive Summit 2020

Was Digitalisierer vom Zweirad lernen können

12.02.20 - Die Digitalisierung erfordert Gestaltungskompetenz. Ernesto Schmutter, Managing Director bei MRM Distribution, plädiert in seinem Gastbeitrag dafür, künftige Anforderungen zu antizipieren und neue Bedürfnisse zu kreieren. lesen

HPE verkauft keine IT, sondern Kundennutzen

IT-Executive Summit 2020

HPE verkauft keine IT, sondern Kundennutzen

10.02.20 - IT muss Mehrwerte für Kunden bringen, wie Ulrich Seibold, GreenLake-Verantwortlicher bei Hewlett Packard Enterprise (HPE), betont. Deshalb stellt der Anbieter sein gesamtes Portfolio bis 2022 auf ein flexibles Nutzungsmodell um. lesen

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46364713 / Summits & Exclusives)