Angebot von Oracle ist zu niedrig Bea Systems will nicht übernommen werden

Redakteur: Philipp Ilsemann

Die Software-Firma Bea wehrt sich gegen das Kaufangebot von Oracle. Die Offerte in Höhe von 6,6 Milliarden Dollar sei zu niedrig, so Vice President William Klein in einem offenen Brief. Eine Bieterschlacht um den Anbieter von Enterprise Infrastructure Software wird damit immer wahrscheinlicher.

Anbieter zum Thema

Der Vorstand von Bea Systems hat ein Kaufangebot von Oracle zurückgewiesen. Wie das Software-Unternehmen in einer offiziellen Stellungnahme darlegt, sei Bea deutlich mehr wert als die 17 US-Dollar pro Aktie, die der Software-Riese bereit ist zu zahlen.

Ein Gesamtpreis von 6,6 Milliarden Dollar ist also nicht genug – und das, obwohl Oracle einen Aufschlag von 25 Prozent auf den Börsenkurs vom Donnerstag gewährt. Bea begründet die Ablehnung mit dem Fehlen von aktuellen Informationen über die Finanzlage des Unternehmens. Mit der nächsten Meldung an die Börsenaufsicht SEC soll der Markt über die wirkliche Stärke von Bea aufgeklärt werden, so Vice President William Klein in einem offenen Brief an Oracle-Präsident Charles Phillips.

»Wir werden uns auf keine Entwicklung einlassen, die ein offenes Ende hätte und unseren Aktionären schaden würde«, heißt es in einem weiteren Statement von Klein. Damit werden auf dem Markt Spekulationen angeheizt, dass ein so genannter Weißer Ritter Bea vor der Oracle-Übernahme bewahren könnte. So gelten neben IBM und HP auch Microsoft und SAP als mögliche Kandidaten, Bea ein besseres Angebot zu unterbreiten. Der Walldorfer Software-Anbieter hatte bereits in der vergangenen Woche mit einem 4,8-Milliarden-Euro-Angebot für Business Objects, einem Hersteller von Business-Intelligence-Software, für Furore gesorgt.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2008383)