Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Vertrag mit Unity Opto BAB nimmt die Distribution von Toshiba Lighting wieder auf

| Autor: Michael Hase

Die Wortmann-Tochter BAB vertreibt erneut Toshiba-Beleuchtungsprodukte. Dazu hat der Distributor einen Vertrag mit dem Hesteller Unity Opto gezeichnet, der nach dem Ausstieg von Toshiba aus dem LED-Geschäft die Markenrechte übernahm.

Firmen zum Thema

Andreas Dik, Leiter BAB Lighting, möchte Toshiba-Produkte flächendeckend im Markt bereitstellen.
Andreas Dik, Leiter BAB Lighting, möchte Toshiba-Produkte flächendeckend im Markt bereitstellen.
(Bild: BAB Distribution)

Mit ihrer Division BAB Lighting ist die BAB Distribution aus Löhne ab sofort wieder offizieller Distributor für Toshiba-Lighting-Produkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Dazu hat das Unternehmen, das zur Wortmann-Gruppe gehört, einen Vertrag mit Unity Opto Technology geschlossen. Der taiwanesische Hersteller hält die Lizenzrechte für den Vertrieb von Leuchtmitteln und Leuchten der Marke Toshiba in Europa.

BAB trat bereits seit Februar 2014 als Distributor der Produkte von Toshiba Lighting auf. Die japanische Marke war sogar der erste Anbieter im Sortiment der seinerzeit neugegründeten Divison BAB Lighting. Im Juli 2015 stellte Toshiba Europe jedoch den Vertrieb der Beleuchtungsprodukte ein.

Jetzt nimmt BAB das Toshiba-Geschäft mit dem Lizenznehmer Unity Opto erneut auf. Zum Start bieten die Ostwestfalen ihren Handelspartnern ein Grundsortiment an LED-Leuchtmitteln für das B2B- und B2C-Segment sowie an LED-Leuchten für das B2B-Segment an. Ihr Ziel ist es, Toshiba Lighting als Premiummarke in der DACH-Region zu etablieren und die Beleuchtungsprodukte flächendeckend im Markt bereitzustellen. „Wir haben vor die Marke Toshiba in der DACH Region wieder stark zu machen“, betont Andreas Dik, Leiter BAB Lighting.

(ID:44638585)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter