Aktueller Channel Fokus:

Drucker & MPS

Erweiterung der Haftpflichtdeckung für IT-Dienstleister

Axa erstattet Abmahn-Opfern die Abmahn-Kosten

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Katrin Hofmann / Katrin Hofmann

Passgenau auf IT-Dienstleister sollen die Policen zugeschnitten sein.
Passgenau auf IT-Dienstleister sollen die Policen zugeschnitten sein. (Axa)

Der Versicherungskonzern Axa hat seine Haftpflichtversicherung für IT-Dienstleister erweitert: unter anderem um die Übernahme von Kosten bei Einstweiligen Verfügungen oder Unterlassungsklagen.

Schadenersatzansprüche, die Kunden geltend machen, weil IT-Projekte nicht so laufen wie gewünscht, können schnell teuer werden. Eine Haftpflichtversicherung kann hier helfen, im Ernstfall gewappnet zu sein. Mit der „IT-Police Haftpflicht“ richtet sich der Versicherungskonzern Axa speziell an IT-Dienstleister und hat nun seine Haftpflicht-Policen für Freelancer und größere Systemhäuser um einen Schutz bei Einstweiligen Verfügungen oder Unterlassungsklagen erweitert.

Sowohl die „IT-Police Haftpflicht kompakt“, die sich an Freelancer und Startups mit einem Umsatz bis zu 500.000 Euro jährlich richtet, als auch die „IT-Police Haftpflicht komfort“ für größere IT-Dienstleister wurden dafür ausgebaut. Ab sofort übernimmt die Axa beim Erlass einer Einstweiligen Verfügung oder bei Unterlassungsklagen Gerichts- und Anwaltskosten. Dies sei besonders für jene Firmen sinnvoll, die im Internet agieren und dort durchaus schnell mit dem Vorwurf unlauteren Wettbewerbs oder Urheberrechtsverletzungen konfrontiert werden können.

Wenn Daten abhanden kommen

Auch dem Trend hin zur immer stärker um sich greifenden Nutzung von Cloud- oder Web-2.0-Plattformen trägt die Axa Rechnung: Wenn personenbezogene Daten eines Kunden ungewollt veröffentlicht werden – selbst- oder fremdverschuldet – übernimmt der Versicherer im Falle eines Strafverfahrens die Verteidigungskosten, wenn von den Kunden Haftpflichtansprüche geltend gemacht werden.

Und nicht zuletzt sind in den Policen auch umsonst getätigte Investitionen der Kunden des IT-Dienstleisters gedeckelt: Die dann auftreten können, wenn ein IT-Projekt begonnen aber abgebrochen oder nur unvollständig umgesetzt wurde. Ebenfalls Schutz bietet Axa bei Eigenschäden, die durch Wirtschaftskriminalität entstehen können. Die Versicherung greift beispielsweise dann, wenn Mitarbeiter innerbetriebliche Daten löschen oder Software beschädigen. □

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 35644160 / Markt & Trends)