Aktueller Channel Fokus:

Digital Transformation

AWS Transformation Day in Köln

AWS und der IT-Channel

| Redakteur: Wilfried Platten

Mehr Speed für Cloud Provider! Dieses implizite Motto zog sich wie ein roter Faden durch den AWS Partnertag.

Der AWS Transformation Day war geprägt durch die Präsenz von Großkunden und Konzernen. Die Botschaft dahinter ist klar: Wenn solche Schwergewichte Cloud Services nutzen, oder gar komplett in die Cloud gehen, dann ist Vorbehalten und Ressentiments der Boden entzogen. Bestes Beispiel dafür ist die Deutsche Bahn, die in einem Großprojekt die interne IT auflöst und unter anderem in die AWS-Cloud verlagert. Der zuständige DB-Manager Robert Arnhold gab einen ausführlichen Einblick in das Mammutprojekt. Schon sein ausufernder Titel „Head of Corporate Strategic Programs, Program Lead DB goes Cloud, DB Systel“ verriet die Komplexität der Aufgabe.

Neben solchen Schwergewichten wurden aber auch erfolgreiche mittelständische Firmen wie Grohe, Kärcher oder Vorwerk präsentiert. Für den weltweiten Channel-Chef Terry Wise ist gerade der Mittelstand ein höchst attraktives Kundensegment, das sich in Qualität und Anspruch kaum von Großkonzernen unterscheidet: „Die Hidden Champions sind eine große Chance, für die wir entsprechend qualifizierte Partner brauchen.“ Auf seinen ansonsten englischen Slides tauchten häufig die Begriffe „The Mittelstand“ oder „German Mittelstand“ auf. Ein Beleg dafür, wie sehr gerade die deutsche Wirtschaft dieses Phänomen prägt.

Wise war extra für den Transformation Day angereist um sowohl bestehenden Partnern neuen Schub zu geben, als auch neue Mitglieder für die AWS-Partnerlandschaft zu gewinnen. „Der Markt sagt uns täglich, dass wir neue Partner brauchen, die sich in neuen Segmenten spezialisieren und gleichzeitig müssen wir uns mit den existierenden Partnern schneller bewegen.“ Unter Spezialisierung versteht er eine Mischung aus Knowhow in vertikalen Segmenten, angereichert mit horizontaler Expertise. Zum Beispiel: BI & Analytics für den Finanzsektor.

Alte Hasen – frische Neulinge

Für die ständig wachsende Zahl von AWS-Partnern hat der deutsche Channel-Chef Peter Prahl deshalb den Teppich ausgerollt: „Wir haben die technischen Trainingsangebote massiv ausgebaut und helfen darüber hinaus den Partnern auch auf der Business-Seite, sich intern zu restrukturieren.“

Nach den ersten Wellen von AWS-Pionieren wie Cloudreach, Nordcloud oder Tecracer („born in the cloud“) und später den weltweit agierenden Integratoren wie Accenture ist jetzt quasi die dritte Partnergeneration dabei, ihre AWS-Erfahrungen zu machen. Matthias Moeller, CEO der Bertelsmann-Tochter Arvato, arbeitet seit rund zweieinhalb Jahren mit AWS zusammen: „AWS ist unser strategischer Partner um den Weg in die Public Cloud zu gehen und an den Innovationspotentialen und Skalierungsmöglichkeiten zu partizipieren. Als hybrider Cloud Provider arbeiten wir auch mit anderen Anbietern zusammen. Aber AWS hat das breiteste und fundierteste Cloud-Portfolio und ist zudem hochprofessionell im Partnermanagement.“ Arvato zählte auch zu den Gewinnern der AWS-Awards, neben Partnern wie Cloudreach, Rackspace oder Vintin.

Ganz frisch ist die Partnerschaft für den SAP-Spezialisten Itelligence. Sie wurde nur wenige Tage vor dem Transformation Day offiziell angekündigt. Ulrich Meine, dort einer der führenden Köpfe: „Unter den SAP-Anwendern hat sich die Bewegung in Richtung Public Cloud in diesem Jahr deutlich verstärkt. Die Bedenken hinsichtlich Sicherheit und Compliance sind deutlich weniger geworden. Die Kunden bewegen sich in den letzten zwölf Monaten im Gegenteil deutlich in Richtung Public Cloud. Zudem haben sich in diesem Zeitraum die technischen Voraussetzungen für den Einsatz von Hana in Public Clouds deutlich verbessert. Und unter den Hyperscalern hat sich AWS in Sachen SAP besonders gut aufgestellt und weiterentwickelt.“

In Köln wurde erneut die enge Partnerschaft zwischen AWS und VMware dokumentiert: Marc Müller, bei VMware verantwortlich für den Channel, bekräftigte die gemeinsamen Pläne in Sachen hybrider Infrastrukturen für die ungehinderte Mobilität von virtuellen Maschinen, Containern und Services zwischen Private und Public Cloud, samt deren bruchloser Steuerung und Verwaltung.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44977044 / Service Provider & MSP)