WLAN-Router mit eingebautem Turbo AVM stellt Fritz!Box 3390 vor

Redakteur: Erwin Goßner

Die Fritz!-Familie von AVM hat Zuwachs bekommen. Neu im Portfolio ist der WLAN-Router Fritz!Box 3390 mit integriertem NAS- und Media-Server sowie Dualband-Support für Datenübertragungen von bis zu 450 Megabit pro Sekunde.

Anbieter zum Thema

AVM erweitert die 33er-Serie mit dem Dualband-WLAN-Router Fritz!Box 3390.
AVM erweitert die 33er-Serie mit dem Dualband-WLAN-Router Fritz!Box 3390.
(Bild: AVM)

Für datenintensive Multimedia-Anwendungen konzipiert ist die Fritz!Box 3390 des Berliner Netzwerk-Spezialisten AVM. Der Dualband-WLAN-Router basiert auf einem ADSL/VDSL-Modem und unterstützt die parallele WLAN-Datenübertragung von maximal 450 Megabit pro Sekunde auf dem 2,4- und 5,0 Gigahertz-Frequenzband. Der Router bietet IPv6- und Annex-J-Unterstützung und integriert einen Media- und Druckerserver sowie NAS-Funktion. Zur Ausstattung gehören vier Gigabit-Ethernet- und zwei USB-2.0-Anschlüsse.

Mit der Leistung wurde gleichzeitig die Reichweite und Robustheit von WLAN-Verbindungen erhöht. Realisiert wurde dies durch die Signalausrichtung (TxBF), geringere Paketverluste (LDPC) und eine bessere Abstimmung der Datensignale. Insbesondere auf dem weniger genutzten 5-Gigahertz-Band sollen so deutlich verbesserte Datenraten über größere Distanzen erreicht werden. Ungeachtet dessen soll sich auch die jüngste Fritz!Box durch eine hohe Energie-Effizienz auszeichnen.

Das Modell 3390 fungiert in Verbindung mit externen Speichermedien als NAS und dient für die dementsprechende Hardware als Druck- und Mediaserver. Merkmale wie WLAN-Gastzugang, Kindersicherung, Firewall oder Push Mail sind ebenso wie über 100 neue Funktionen und Verbesserungen Bestandteil des Betriebssystems Fritz!OS 5.50. Diese Version gestattet zudem das vereinheitlichte Login für die Dienste MyFritz!, Fritz!NAS sowie fritz.box und die Steuerung des Heimnetzes von unterwegs via MyFritz!App.

Glasfaser, Kabel und VoIP

Die Fritz!Box 3390 kann per Ethernet-Anschluss auch an Glasfaser- und Kabelanschlüssen eingesetzt werden. Als Mitglied der 33er-Serie besitzt sie keine DECT-Basis und somit keine Telefonie-Funktion. Voice over IP lässt sich jedoch laut AVM mithilfe von Fritz!App Fon über Smartphone oder Tablet realisieren. AVM liefert die Fritz!Box 3390 über die Distribution bereits an den Handel aus. Der vom Hersteller empfohlene Verkaufspreis des Dualband-WLAN-Routers beträgt 179 Euro.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:38204150)