Aktueller Channel Fokus:

TK & UCC

Online-Backup, digitale Archivierung und E-Discovery verkauft

Autonomy übernimmt Teile von Iron Mountains Digitalsparte

18.05.2011 | Redakteur: Nico Litzel

Autonomy kauft für 380 Millionen US-Dollar die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery von Iron Mountain.
Autonomy kauft für 380 Millionen US-Dollar die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery von Iron Mountain.

Der britische ECM- und Suchspezialist Autonomy kauft für 380 Millionen US-Dollar die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery des US-Dienstleisters Iron Mountain.

Iron Mountain trennt sich von weiten Teilen seines Digitalgeschäfts. Die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery gehen für 380 Millionen US-Dollar in bar an Autonomy. Die Akquisition unterliegt derzeit einer Überprüfung durch die Behörden und wird voraussichtlich in dem kommenden 45 bis 60 Tagen erfolgen, so die beiden Unternehmen.

Angestrebte Rentabilität nicht erreicht

Iron Mountain ist vor rund zehn Jahren ins digitale Geschäft eingestiegen. Rasche Veränderungen im Marktumfeld führten nach Angaben von Iron Mountain in jüngster Zeit zu zahlreichen Herausforderungen für diesen Geschäftsbereich. Bereits im vergangenen Herbst habe man daher mit einer strategischen Revision des digitalen Geschäfts begonnen. Dabei habe sich herausgestellt, dass weitere Investitionen in die technische Entwicklung angesichts der angestrebten Rentabilität nicht möglich sind.

Von der Übernahme sind nicht alle Teile von Iron Mountain Digital betroffen. Das US-Unternehmen wird sein im Geschäftsbereich „Worldwide Digital Business“ angesiedeltes Software-Escrow-Geschäft weiterführen. Auch weitere technische Services, etwa die Digital Record Center für digitale Dokumente, Bilder und medizinische Bilddaten, bleiben in der Hand des US-Dienstleisters.

Von der Übernahme sind rund 6.000 Iron-Mountain-Kunden mit einem Gesamtvolumen von sechs Petabyte betroffen. Autonomys Private Cloud wächst damit eigenen Angaben zufolge auf 25.000 Kunden und umfasst ein Gesamtvolumen von 25 Petabyte.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051481 / Technologien & Lösungen)