Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Good-Morning-Editorial vom 09.03.2017 Auf dem Weg zum Cyber-Kellner

| Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Welche Jobs werden in der digitalisierten Welt der Zukunft entstehen?
Welche Jobs werden in der digitalisierten Welt der Zukunft entstehen?
(Bild: © Sunny studio/ Fotolia.com)

„Prognosen sind schwierig, besonders, wenn sie die Zukunft betreffen.“ Dieses Zitat bringt es so treffend auf den Punkt, dass es abwechselnd Karl Valentin, Mark Twain, Winston Churchill, Niels Bohr oder Kurt Tucholsky zugeschrieben wird. Deshalb ist es auch so schwierig zu prognostizieren, inwieweit die Digitalisierung der Arbeitswelt mit mehr oder minder massivem Stellenabbau einhergeht.

Mal ist die Rede davon, dass langfristig die Hälfte aller Arbeitsplätze in Deutschland wegfallen könnte und Massenarbeitslosigkeit droht, und daher alternativlos das bedingungslose Grundeinkommen eingeführt werden müsse. Aus anderen Kreisen heißt es wiederum, dass sich die Arbeitsplätze nur wandeln werden und womöglich in Berufsfeldern neue entstehen, die wir heutzutage noch gar nicht kennen.

Ist Ihre persönliche Vorstellung einer volldigitalisierten Arbeitswelt eher ein sozioökonomischer Alptraum oder rechnen Sie optimistisch mit vielen, bislang unbekannten Jobs, beispielsweise als Cyber-Kellner in einer virtuellen Bar?

(ID:44566223)