Suchen

Schweizer Expansions-Modell Audio In zieht es nach Deutschland

Redakteur: Erwin Goßner

Der Schweizer Distributor Audio In, der sich selbst im Bereich „Digital Lifestyle Distribution“ sieht, möchte die Produkte von Audioengine, Green Smart, Griffin, iChic, Kaporal sowie On-earz über diverse Handelskanäle in Deutschland vertreiben.

Firmen zum Thema

Mit Marken wie Audioengine oder Griffin möchte der Schweizer Distributor Audio In auf dem deutschen Markt punkten.
Mit Marken wie Audioengine oder Griffin möchte der Schweizer Distributor Audio In auf dem deutschen Markt punkten.
(Bild: Audio iN)

Deutschland gilt weltweit als eine der schwierigsten Verkaufsregionen überhaupt, ist aber für viele paneuropäische Anbieter dank großer Absatzvolumina besonders lukrativ und deshalb reizvoll. Dieser Ansicht scheint auch der Schweizer Distributor Audio In zu sein, der mit einigen Produktmarken aus seinem Sortiment hierzulande zukünftig stärker als bisher vertreten sein möchte.

Enrico Schläpfer, Sales Director der Audio In AG
Enrico Schläpfer, Sales Director der Audio In AG
(Bild: Audio iN)
Wie Enrico Schläpfer, Sales Director der Audio In AG, erklärt, möchte der Distributor mit den Qualitätsprodukten einiger europäischer und amerikanischer Hersteller hierzulande Fuß fassen und nachhaltig expandieren. Sein Ziel ist es, den Zugang zu den verschiedenen Absatzmärkten gesteuert und fokussiert zu finden und so eine unkontrollierte Verbreitung auszuschließen. Adressiert werden in erster Linie Apple Premium Reseller (APR) und Apple Reseller (AR), daneben stehen Handelsketten und Kooperationen wie MSH, Rewe, EP oder Synaxon ganz oben auf der Agenda.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Den Zugang bekommen

Türöffner für das Unternehmen bilden Marken wie Kaporal und On-earz, deren Produkte sich durch außergewöhnliche Materialien und Designs von anderen abheben. Laut Schläpfer liegt der Fokus jedoch mittel- und langfristig auf den Produkten des US-amerikanischen Herstellers Griffin, die 2013 flächendeckend in allen Landesregionen über verschiedene Handelskanäle vertrieben werden sollen. Dabei konzentriert sich Audio iN eigenen Angaben zufolge auf die zwei wichtigsten Player – Apple und Samsung – im GSM-Segment.

Die Belieferung des Fachhandels erfolgt ab Zentrallager in Hohenems (Österreich), rund 30 Kilometer südlich von Lindau. Sämtliche Waren sind EU-verzollt. Audio In bietet für Fachhandelspartner Onsight-Support und plant nach dem erfolgreichen Marktstart in Deutschland, ein Vertriebs-Team aufzustellen.

(ID:36719380)