Sortiment erweitert Asus stellt eigene Desktop-PCs vor

Redakteur: Christian Träger

Im Notebook-Segment hat sich Asus nicht nur auf dem deutschen Markt bereits einen festen Platz gesichert. Auf der CeBIT präsentiert der Hersteller nun auch Desktop-PCs für besondere Ansprüche.

Firmen zum Thema

Asus hat mit dem Nova P22 einen Mini-Desktop mit Core 2 Duo vorgestellt.
Asus hat mit dem Nova P22 einen Mini-Desktop mit Core 2 Duo vorgestellt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der Markt kennt Asus bereits seit einiger Zeit als erfolgreichen Barebone-Hersteller, der in den vergangenen Jahren auch mit Notebooks unter eigenem Brand eine feste Größe in diesem Segment geworden ist. Nun macht der Hersteller den nächsten Schritt und präsentiert eigene Mini-PCs.

Zu den ersten Geräten gehört der Essentio CS5110, dessen kleines Gehäuse in Klavierlack-Optik gerade in Umgebungen mit hohen Anforderungen an das Design eine gute Figur macht. Denkbare Einsatzgebiete wären zum Beispiel Hotelrezeptionen oder Informationsschalter. Mit einer Geräuschentwicklung von unter 24 Dezibel kann man sich den kleinen Rechner aber auch im Wohnzimmer vorstellen – zumal sich der Essentio über einen HDMI-Ausgang mit modernen LCD-TVs verbinden lässt.

Trotz der geringen Abmessungen muss der Nutzer keine Abstriche bei der Leistung machen: In dem System kommt ein Core 2 Duo zum Einsatz, der durch eine Geforce 8600GT bei der 3D-Leistung unterstützt wird. Interessant sind darüber hinaus die drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten, zu denen WLAN802.11a, b, g und n sowie Bluetooth 2.0 gehören. Als Verkaufspreis empfiehlt der Hersteller etwa 750 Euro.

Neben dem Slim-PC präsentiert Asus noch einen Mini-Desktop-PC, der in etwa die Abmessungen einer CD hat und an frühere Apple-Designs erinnert. Die Leistung für den Nova P22 liefert hier ebenfalls ein Core 2 Duo, und auch WLAN gehört zur Grundausstattung. Eine Besonderheit bilden die integrierten Lautsprecher, die in der Front untergebracht sind. Allerdings kann über die rückwärtigen Anschlüsse auch eine 5.1-Soundanlage angesteuert werden. Der Nova P22 soll für rund 500 Euro über die Ladentheke gehen.

(ID:2011161)