Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Computex 2015: Asus-Neuheiten vom All-in-one-PC bis zum Selfie-Smartphone Asus: Produktfeuerwerk in Taipeh

| Redakteur: Klaus Länger

Asus hat auf der Computex in Taipeh ein wahres Produktfeuerwerk abgebrannt: Die Liste der Neuvorstellungen umfasst erste PCs mit Skylake-Prozessor, ein neues Transformer-Tablet mit Cherry-Trail-Prozessor, Android-Tablets und Smartphones sowie Neuheiten bei Mainboards, Grafikkarten und Displays.

Firmen zum Thema

Der Asus Zen AiO nutzt bereits den kommenden Skylake-Prozessor von Intel. In dem schlankenn Aluminium-All-in-One hat Asus zudem einen superschnellen USB-3.1-Gen2-Controller und die neuen USB-Typ-C-Buchsen untergebracht.
Der Asus Zen AiO nutzt bereits den kommenden Skylake-Prozessor von Intel. In dem schlankenn Aluminium-All-in-One hat Asus zudem einen superschnellen USB-3.1-Gen2-Controller und die neuen USB-Typ-C-Buchsen untergebracht.
(Bild: Asus)

Die Computex wird von Asus traditionell als Bühne für Neuvorstellungen aus fast allen Hardware-Sparten genutzt. Die spannendsten unter den neuen Produkten sind sicher der All-in-One-PC Zen AiO und der Gaming-PC ROG G20CB. In beiden Rechnern arbeiten bereits Core-Prozessoren der sechsten Generation, also Skylake-CPUs mit neuer Mikroarchitektur und DDR4 als Arbeitsspeicher. Der schlanke All-in-One-PC Zen AiO erscheint als Z240IC mit 23,8- und als Z220IC mit 21,5-Zoll-Display im Aluminium-Unibody. Der Skylake-S-Prozessor kann in den Zen AiOs auf bis zu 32 GB DDR4-SDRAM zugreifen und wird mit einer Nvidia Geforce GTX 960M als zusätzlicher Grafikkarte gekoppelt. Die SSD kommuniziert über vier PCI-Express-3.0-Lanes mit dem Mainboard, das sollte für eine extrem hohe Transferrate sorgen. Ebenfalls sehr schnelle Datentransfers erlauben die USB-Schnittstellen mit Typ-C-Buchsen auf der Rückseite des Zen AiO: Asus hat einen zusätzlichen USB-3.1-Gen-2-Controller mit 10 GBit/s Bandbreite eingebaut. Beim AiO Z240IC sitzt über dem Display zudem eine Intel-Realsense-Kamera, die nicht nur als Webcam arbeitet, sondern zusätzlich noch Tiefeninformationen erfasst. Das macht eine umfassende Gestensteuerung und die Nutzung des Rechners als 3D-Scanner möglich.

Der ROG G20CB wird die Neuauflge des kompakten Gaming-PCs mit dem spektakulären 12,5-Liter-Gehäuse. Er kommt ebenso wie der Zen AiO mit einem Prozessor der Skylake-Generation, DDR4-SDRAM, PCIe-3.0-SSD und USB 3.1. Als Grafikkarte können auch sehr leistungsfähige Geforce-GTX-Modelle von Nvidia gewählt werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Ein weiterer neuer Windows-Rechner ist das 2-in-1-Gerät Transformer Book T100HA. Der Nachfolger des erfolgreichen T100HA ist nun mit einem Atom aus Intels neuer Cherry-Trail-Generation ausgestattet. Das 10,1-Zoll-Tablet mit abnehmbarem Keyboard verfügt nun über 4 GB RAM und eine USB-Typ-C-Schnittstelle.

Zen-Tablets und Smartphones

Ebenfalls unter dem Zen-Label erscheinen neue Android-Tablets mit 7-, 8- und 10,1-Zoll-Display. Am interessantesten ist hier das Zenpad S 8.0 mit einem 8-Zoll-IPS-Panel, das 2.048 x 1.536 Pixel darstellt. Der Intel Atom Z3580 kann auf 4 GB Arbeitsspeicher zugreifen, eine Premiere bei 8-Zoll-Android-Tablets. Das Tablet kann auch mit einem optionalen Stift genutzt werden.

Das Android-Smartphone Zenfone Selfie ist mit zwei 13-MP-Kameras ausgestattet. Es verfügt über einen Frontblitz, der für eine natürliche Hautfarbe bei Aufnahmen sorgen soll und eine App, mit der sich die Selbstportraits noch verschönern lassen. Das Smartphone mit 5,5-Zoll-Full- HD-Schreen basiert auf dem Qualcomm Snapdragon 615.

Computex 2015 in Taipeh
Bildergalerie mit 87 Bildern

Komponenten und Monitore

Asus präsentierte auf der Taiwan-Messe mit dem Z170-Pro bereits ein Vorserien-Mainboard für den kommenden Skylake-Prozessor. Er nutzt einen neuen Sockel 1151 und DDR4-SDRAM als Arbeitsspeicher. Die Chipsätze der Serie 100 sollen über die schnellere DMI-3.0-Schnittstelle mit dem Prozessor kommunizieren. Der Chipsatz selbst beherrscht nun endlich auch PCI-Express 3.0. Angeblich sollen für die Anbindung schneller SSDs in M.2-Bauform nun vier PCIe-3.0-Lanes zur Verfügung stehen. Mit Abwesenheit glänzt dagegen ein integrierter USB-3.1-Gen-2-Controller. Für 10 GBit/s über USB müssen die Mainboard-Hersteller also auch Skylake-Platinen mit einem zusätzlichen Controller-Chip von Drittanbietern wie Asmedia ausstatten.

Erstmals auf der Computex zu sehen sind auch Grafikkarten mit Nvidias Geforce GTX 980 Ti. Asus hatte hier die Strix GTX 980Ti drei Lüftern im Gepäck.

Ein passendes Ausgabegerät für die schnelle Grafikkarte ist der neue 4K-Profi-Monitor Proart PA329Q. Sein 32-Zoll-Panel stellt 3.840 x 2.160 Bildpunkte dar. Zudem gab es den Curved-Monitor 3800R mit Nvidia-Gsync-Chip zu sehen. Die Auflösung des gekrümmten 21:9-Panels mit 34 Zoll Diagonale ist mit 3.440 x 1.440 etwas niedriger.

(ID:43437135)