Aktueller Channel Fokus:

Managed Services

Kooperation mit GTT

Arrow bietet Cloud- und Netzwerk-Dienste aus einer Hand an

| Autor: Michael Hase

Über das IP-Netz von GTT können Anwender die Verbindung zu zahlreichen Cloud Providern herstellen.
Über das IP-Netz von GTT können Anwender die Verbindung zu zahlreichen Cloud Providern herstellen. (Bild: Pixabay)

Der Distributor Arrow ECS arbeitet ab sofort mit GTT Communications zusammen. Die Angebote des IP-Netz-Betreibers sollen es Partnern ermöglichen, Cloud-Dienste mit WAN-Services zu bündeln.

Die Cloud braucht sichere und performante Netze. Daher hat der VAD Arrow ECS eine Kooperation mit dem Telco-Anbieter GTT Communications für EMEA vereinbart. Der Distributor vertreibt ab sofort die Netzwerk-Services des Providers an den europäischen Channel. GTT zählt nach eigenen Angaben zu den fünf größten Betreibern von Tier-1-IP-Netzen weltweit und richtet sich mit seinem Portfolio primär an internationale Unternehmen.

Arrow ECS zielt mit dem neuen Angebot auf Managed Service Provider, Systemhäuser und Integratoren ab. Diesen Partnern soll der IP Backbone von GTT ermöglichen, Cloud-Dienste und Services für das Wide Area Network (WAN) aus einer Hand zu beziehen und für ihre Endkunden zu bündeln. Die Pakete können jeweils im Rahmen eines einzigen Endnutzervertrags bereitgestellt werden.

Die Services von GTT sollen sich für Public-, Private- und Hybrid-Cloud-Szenarien eignen. Über das so genannte EtherCloud-Netzwerk des Unternehmens ist der Zugriff auf zahlreiche Provider weltweit möglich. In Europa betreibt GTT mehr als 100 Points of Presence (PoPs) in Rechenzentren, unter anderem in Frankfurt / Main. Diese Infrastruktur erlaubt es Unternehmenskunden, die Cloud-Dienste verschiedener Anbieter von mehreren Standorten aus zu nutzen.

Cloud via Backbone

Fachhandelspartner von Arrow ECS seien nun in der Lage, das globale IP-Netz von GTT „als Bestandteil von Cloud-Lösungen für ihre Endkunden einzubinden“, kommentiert Andy Johnson, Managing Director EMEA bei GTT, die Kooperation mit dem VAD. Die Nutzung der Cloud über private Backbone-Infrastrukturen auf Basis von SLAs sei „eine zunehmend wichtige Option für die weltweite Netzwerkanbindung von Unternehmen“, ergänzt Patrice Roussel, Vice President Strategic Alliances bei Arrow ECS EMEA.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44830173 / Distributoren)