Hochgeschwindigkeits-Konkurrenz für die Telekom Arcor plant eigenes bundesweites VDSL-Netz

Redakteur: Martin Hensel

Im Bereich der Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge formiert sich neue Konkurrenz für die marktbeherrschende Telekom: Provider Arcor will im Laufe der nächsten Jahre den Aufbau eines eigenen VDSL-Netzes beginnen und damit vor allem Endkunden erreichen. Die dazu notwendigen Investitionen werden im Milliardenbereich liegen.

Anbieter zum Thema

Telekommunikationsanbieter Arcor, im deutschen TK-Markt die Nummer Zwei nach der Telekom, plant den Aufbau eines eigenen bundesweiten VDSL-Netzes. Damit sollen vor allem Endkunden in den Genuss von Hochgeschwindigkeits-Internet kommen. Zudem will Arcor auf diese Weise den Druck auf den Konkurrenten Telekom erhöhen.

Arcor-Vorstandschef Harald Stöber sagte gegenüber der Presseagentur DPA, dass ein deutschlandweites Angebot geplant sei. Die anfallenden Investitionen in den kommenden Jahren werden im Milliardenbereich liegen. Das Unternehmen führt bereits Verhandlungen mit der Telekom bezüglich des Zugangs zu deren Leerrohren, Schaltschränken und Kabelverzweigern. Dies ist Voraussetzung für den Aufbau eines eigenen VDSL-Netzes, da andernfalls die Investitionen deutlich höher ausfallen würden. Eine Einigung sei aber bereits in Sicht, wie Stöber berichtet.

Arcor will dem Hochgeschwindigkeits-Netz vor allem die Grundlage für ein verbessertes TV-Angebot schaffen. Zum Weihnachtsgeschäft 2009 rechnet der Provider mit steigenden Kundenzahlen bei „Triple Play“-Angeboten, der Kombination von Telefon, Internet und Fernsehprogrammen über eine Leitung. „Dann wollen wir mit unserem Netz bereit sein, um davon zu profitieren“, betont Stöber.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2009138)