Tablet-PCs der zweiten Generation Archos, Prestigio und Smartbook legen im iPad-Segment nach

Redakteur: Erwin Goßner

Der Markt für Tablet-PCs wächst in Deutschland rasant. Diesem Umstand versuchen Hersteller und Anbieter wie Archos, Prestigio und Smartbook mit der Einführung neuer Modelle gerecht zu werden.

Firmen zum Thema

Prestigio bringt erstmals einen Tablet-PC nach Deutschland.
Prestigio bringt erstmals einen Tablet-PC nach Deutschland.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Tablet hat seinen Siegeszug angetreten. Der Vorreiter, das iPad von Apple, hat mittlerweile von namhaften Herstellern wie Samsung, Toshiba oder Hewlett Packard ernstzunehmende Konkurrenz bekommen. Gleichzeitig hat sich allerdings auch ein riesiger Markt für günstigere Geräte entwickelt. In diesem Markt zuhause sind die jüngsten Entwicklungen von Archos, Prestigio und Smartbook, die mit ihren Produkten unterschiedliche Konzepte verfolgen.

Ein Lückenfüller

Das Archos 7 Home Tablet V2 von Archos beispielsweise ist in erster Linie für den Einsatz in den heimischen vier Wänden gedacht. Im Unterschied zum „Internet Tablet“ soll das „Home Tablet“ die Lücke zwischen Smartphone und Desktop-PC schließen und einen permanenten Zugriff auf das Internet und Multimedia-Inhalte bieten. Im Gerät der zweiten Generation, das ebenso wie sein Vorgänger auf Android 2.1 Eclair basiert, verrichtet ein leistungsstärkerer Prozessor seinen Dienst. Die Darstellung und Eingabe erfolgt über ein Sieben-Zoll-Touchscreen mit 800 x 480 Pixel Auflösung. Acht Gigabyte Speicher, Micro-SDHC-Slot, USB-Port und WiFi-Interface komplettieren die Ausstattung. Das Archos 7 Home Tablet V2 ist ab sofort erhältlich, der empfohlene Verkaufspreis beträgt 149 Euro.

Bildergalerie

Auf der nächsten Seite erhalten Sie Informationen über die Tablet-PCs von Prestigio und Smartbook.

(ID:2050126)