Suchen

55 Helium + und 50 Helium + für Juli angekündigt Archos legt bei Helium-Smartphone-Modellen nach

Autor: Sylvia Lösel

Der französische Hersteller Archos kündigt für den Juli zwei LTE-Smartphones seiner Edelgas-Serie Helium an. Sie sollen unter anderem durch ihr Speichermanagement, Dual-SIM-Funktionalität und die längere Akkulaufzeit punkten.

Firmen zum Thema

Die beiden Neuzugänge der Helium-Serie gibt es in Schwarz und Weiß.
Die beiden Neuzugänge der Helium-Serie gibt es in Schwarz und Weiß.
(Bild: Archos)

Archos hat bei der Benennung seiner Smartphones ein Faible für chemische Elemente. Neben Xenon, Cesium, Titan und Oxygen gibt es auch die Helium-Serie, die bislang drei Modelle beinhaltet. Sie soll nun um zwei LTE-Modelle erweitert werden.

Das 50 Helium + und das 55 Helium + unterscheiden sich bei Displaygröße sowie der Akku- und Speicherausstattung. Ersteres verfügt über ein Fünf-Zoll-Display, zweiteres über einen 5,5-Zoll-Bildschirm sowie eine im Lieferumfang enthaltene Micro-SD-Karte mit einem Speichervolumen von 16 Gigabyte.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

HD und IPS an Bord

Die Display-Qualität ist bei beiden Modellen die gleiche – sie werden mit HD-Displays und IPS-Technologie ausgeliefert. IPS-Panels stellen Farben genauer dar, als herkömmliche Displays, außerdem ist die Blickwinkelabhängigkeit deutlich geringer. Auf der Minus-Seite schlagen längere Reaktionszeiten sowie ein höherer Stromverbrauch zu Buche. Letzterem allerdings könnte das Betriebssystem entgegenwirken. Android Lollipop 5.1 ist auf beiden Smartphones aufgespielt und liefert optimiertes Akku-Management. Das 50 Helium arbeitet mit einem Li-Ionen- Akku mit 2.000 mAh, das 55 Helium + mit einem Li-Ionen-Akku mit 2.400 mAh. Als Prozessor taktet in beiden Modellen ein Mediatek MT6735P Quad-Core.

Fusion

Die Smartphones wird es in den beiden Farben schwarz und weiß geben. Die Rückkamera löst mit 13 Megapixeln auf, die Frontkamera mit fünf. Außerdem sind Autofokus und ein LED-Blitz an Bord.

Dank der integrierten Software Fusion Storage von Archos können interner und Micro-SD-Karten-Speicher zusammengeführt und als interner Gesamtspeicher verwaltet werden. Damit, verspricht Archos, soll die Problematik eines begrenzten internen Speichers und die Nichtauslagerung von Apps entfallen.

Das 50 Helium + soll 160 Euro, das 55 Helium + 170 Euro (UVP) kosten.

(ID:43461229)

Über den Autor

 Sylvia Lösel

Sylvia Lösel

Chefredakteurin