IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Apple: Rekordquartal der Wirtschaftsgeschichte und Apple Watch

Apple Watch kommt im April

| Redakteur: Sarah Böttcher

Die Apple Watch wird es ab April in vielen Farben und mit auswechselbaren Armbändern geben.
Die Apple Watch wird es ab April in vielen Farben und mit auswechselbaren Armbändern geben. (Bild: Apple)

Nach monatelanger Spekulation wurde nun bekannt gegeben, dass die „Apple Watch“ im April auf den Markt kommen soll. Die Smartwatch soll dem Geschäft mit Computeruhren in dem überschaubaren Markt einen deutlichen Schub geben. Zudem verzeichnet Apple den höchsten Quartalsgewinn der Wirtschaftsgeschichte.

Apple-Chef Tim Cook hat nun offiziell den Verkaufsstart der Apple Watch auf April festgelegt. Bei dieser Smartwatch handelt es sich gleich um drei Uhren, denn der Hersteller bringt sie in unterschiedlichen Editionen und Größen auf den Markt:

  • „normales“ Modell
  • Sportuhr mit Aluminium-Gehäuse
  • extravagante mit 18 Karat vergoldete Uhr

Features

Das Glas der Apple Watch ist flexibel und passt sich der Rundung des Armes an. Die Uhren haben ein kleines Rad an der Seite, das als Bedienelement fungiert. Dieses heißt „Digital Crown“ und soll das Verschmieren des Diplays durch Fingerabdrücke verhindern. Wird das Drehrad länger gedrückt, meldet sich Apples digitale Assistentin Siri. Dennoch, wer lieber per Finger navigieren will, kann das über den Touchscreen auch weiterhin.

Apps werden in runden Symbolen um die zentrierte Zeitanzeige sortiert. Was dort zu sehen ist, kann nach persönlichem Geschmack eingerichtet werden. Verschiedene Ziffernblätter und Oberflächen helfen zudem bei der Individualisierung.

Auf dem Gehäuseboden schützt eine Keramikschicht mit Saphirlinsen einen speziellen Sensor, der LEDs mit Infrarotlicht und sichtbarem Licht sowie Fotodioden verwendet, um die Herzfrequenz zu messen. Mit diesem Herzfrequenzsensor misst die Apple Watch in Verbindung mit einem iPhone, einem Beschleunigungssensor, GPS und WLAN alle Arten körperlicher Aktivitäten.

Das Aufladen der Smartwatch funktioniert über eine Kombination von Apples „MagSafe-Technologie“ und induktiver Ladung.

Um die Uhr in Betrieb zu nehmen, braucht man jedoch mindestens ein iPhone 5. Alle älteren Geräte unterstützt sie ebenso wenig wie iPads.

Die Smartwatch von Apple soll ab 349 US-Dollar ab April zu kaufen sein.

Lesen Sie auf der nächsten Seite wie die Bilanz von Apple aussieht.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43179252 / Technologien & Lösungen)