iOS-Apps mit SAP-Hana-Funktionen kombinieren Apple und SAP kooperieren

Redakteur: Marisa Metzger

Apple und SAP haben eine Partnerschaft geschlossen, um iOS-Apps mit den Funktionen der SAP Hana Plattform zu kombinieren. Außerdem sollen Entwickler mit Schulungen und Werkzeugen dabei unterstützt werden, eigene native iOS-Apps zu erstellen.

Firmen zum Thema

Apple und SAP haben eine Partnerschaft geschlossen.
Apple und SAP haben eine Partnerschaft geschlossen.
(Bild: © fotomek - Fotolia)

Apple und SAP planen ein Software Development Kit (SDK) für Unternehmen, Designer und Entwickler. Damit soll es leichter werden, eigene iOS-Apps basierend auf der SAP Hana Cloud Platform zu entwickeln. Diese Apps sollen auf die Geschäftsprozesse in SAP S/4HANA zugreifen und gleichzeitig die Funktionen der Apple-Geräte nutzen können.

Die Designersprach SAP Fiori for iOS kombiniere die Gestaltungsmöglichkeiten mit der Benutzerfreundlichkeit des Apple-Betriebssystems. Unterstützend bietet SAP Academy for iOS Werkzeuge und Schulungen, damit SAP-Entwickler das SDK und die Hard- und Software von Apple nutzen können. Sämtliche Werkzeuge und Schulungsangebote sollen noch 2016 bereitgestellt werden.

Apps für geschäftskritische Prozesse

Außerdem wollen beide Unternehmen zusammen native iOS-Apps für geschäftskritische Kernprozesse entwickeln. Diese sollen auf der Grundlage von Swift, der Programmiersprache von Apple, entstehen. In der Bedienung sollen sie SAP Fiori for iOS ähnlich sein.

Damit sollen Anwender auf wichtige Daten, Prozesse und Benutzeroberflächen zugreifen und von ihrem iPhone oder iPad aus Entscheidungen treffen oder Maßnahmen einleiten können.

(ID:44045397)