Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Good-Morning-Editorial vom 15.09.2017 Apple und Brez´n

| Autor: Wilfried Platten

Diskutieren Sie mit! Hier finden Sie noch einmal unser Good-Morning-Editorial zum Nachlesen.

Firmen zum Thema

Animojis übernehmen den Gesichtsausdruck des Users.
Animojis übernehmen den Gesichtsausdruck des Users.
(Bild: Apple)

Wofür sind wir am Dienstagabend eigentlich so lange wach geblieben? Um uns nach ermüdend-nervigen TV-Shop-Präsentationen à la QVC oder HSE24 auch noch „…one more thing“ anzuschauen? Wo sind die Innovationskraft, die Weitsicht und der avantgardistische Impetus von Apple geblieben? Ein neues iPhone hat mittlerweile die Erregungsqualität einer Vortags-Brez´n. Animierte Emojis sind eine völlig sinnfreie Spielerei, die dahinterstehende Gesichtserkennung verkompliziert die Handhabung und gibt zudem Anlass zu Sorge.

Glaubt denn wirklich jemand, diese Bilder würden nicht gespeichert, analysiert und genutzt? Bestenfalls für Marketingzwecke. Denn man kann sich auch ganz andere Anwendungen in den Händen von Potentaten oder Diktatoren vorstellen. Und was vorstellbar ist, wird irgendwann gemacht – und von irgendjemand auch missbraucht. Da kann man nur hoffen, dass der vierstellige Preis für eine höchst überschaubare Verbreitung sorgt. Ich frage mich nur: Wer gibt dafür sooo viel Geld aus?

(ID:44890932)

Über den Autor

 Wilfried Platten

Wilfried Platten

Chefredakteur, IT-BUSINESS