Blickfang im Doppelpack AOC unterzieht Display-Angebot einer Frischzellenkur

Redakteur: Erwin Goßner

Bei seinen zuletzt vorgestellten Flachbildschirmen hat AOC das Augenmerk auf eine ansprechende Optik, innovatives Design und hochwertige Technik gelegt.

Firmen zum Thema

Beim F22S will AOC Technik mit Design verbinden.
Beim F22S will AOC Technik mit Design verbinden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Nachdem AOC im Oktober vergangenen Jahres mit der Display-Serie Verfino zwei extrem flache, designorientierte und Energie sparende Bildschirme vorgestellt hat, steht im April eine weitere Premiere an. Der chinesische Hersteller bringt diesen Monat zwei Flachbildschirme auf den Markt, die im Produktportfolio bis dato in dieser Form ebenfalls nicht zu finden waren.

Einer der beiden Newcomer ist der 23,6-Zoll-TFT-Monitor 2434Pw Angelo, der Käufer durch die Kombination aus Optik und Technologie ansprechen soll. Die Juroren des Red Dot Awards fanden zumindest am Design, insbesondere am ovalen Standfuß mit stufenloser Höhenverstellung und integrierter Neigungsverstellung, Gefallen. Das Display Angelo 2434Pw liefert Bilder mit Full-HD-Auflösung im 16:9-Format und besitzt neben einer analogen Schnittstelle auch DVI und HDMI zur Signaleinspeisung. Das 2434Pw Angelo ist ab sofort verfügbar, der unverbindlich empfohlene Verkaufspreis beträgt 219 Euro.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Ebenfalls im 16:9-Format und mit 1.920x1.080 Bildpunkten Auflösung arbeitet das 21,5-Zoll-Display F22S. Bei diesem Modell verzichtet der Hersteller auf einen herkömmlichen Standfuß: Das nach unten verlängerte Gehäuse wird nach hinten durch einem kleinen Klappfuß abgestützt. Der Verzicht auf eine Höhenverstellung resultiert in einer vergleichsweise kleinen Aufstellfläche. Über einen Navigationsring an der Gerätefront lassen sich Einstellungen vornehmen. Zur Signaleinspeisung stehen D-Sub und DVI-D zur Verfügung. Das dynamische Kontrastverhältnis des Displays beträgt maximal 15.000:1. Der F22S steht mit einem empfohlenen Verkaufspreis von 139 Euro in der Preisliste.

(ID:2020748)