Frühlingszeit – Zeit für Beamer Anschub für das Geschäft mit Projektoren

Redakteur: Erwin Goßner

Gerätehersteller und Anbieter müssen sich einem schweren Markt stellen. Produktneuheiten und attraktive Verkaufspreise sollen die Nachfrage bei den Kunden wecken.

Firmen zum Thema

Mit dem PJ503D bleibt Viewsonic beim Listenpreis unter der 500-Euro-Marke.
Mit dem PJ503D bleibt Viewsonic beim Listenpreis unter der 500-Euro-Marke.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Hersteller haben ihre Erwartungen zurückgeschraubt. Nach einem Erfolg versprechenden Jahr rechnen sie 2007 lediglich mit geringem Wachstum. Im Kampf um Marktanteile setzen alle auf die Bereiche Business und Education, denn gerade letzterem wird noch großes Potenzial zugeschrieben.

.

Bildergalerie

Hitachi

Mit dem CP-X5 hat der Hersteller ein kompaktes und leichtes Gerät vorgestellt, das für den mobilen Einsatz im Business-Umfeld gedacht ist. Der LCD-Beamer stellt Bilder mit XGA-Auflösung (1.024x768 Pixel) dar und erreicht ein Kontrastverhältnis von 500:1 und eine Helligkeit von maximal 2.500 ANSI Lumen. Zu den Besonderheiten des Beamers gehören das Superweitwinkel-Objektiv für 60-Zoll-Bilddiagonale bei 1,5 Meter Projektionsabstand sowie der integrierte USB-Port für den Stand-Alone-Einsatz ohne Rechner. Der CP-X5 ist ab sofort verfügbar, der empfohlene Verkaufspreis beträgt 1.177 Euro.

InFocus

Die Work-Big-Schwestermodelle IN24+ und IN26+ basieren auf der DLP-Technik von Texas Instruments. Die mit einem 0-55-Zoll-Spiegel-Chip bestückten Beamer sind für den Einsatz in Behörden und Bildungseinrichtungen sowie in kleinen und mittelständischen Unternehmen konzipiert. Sie liefern Bilder in SVGA- (IN24+) beziehungsweise XGA-Auflösung (IN26+). Die maximale Helligkeit von beiden liegt bei 2.200 ANSI Lumen. Neben hoher Farb- und Bildqualität sollen sie sich durch eine einfache Bedienung auszeichnen: Mit dem so genannten Project-Ability-Tastenfeld setzt InFocus das Bedienkonzept für seine Work-Big-Modelle fort. Beide Geräte sind verfügbar, die Listenpreise liegen bei 599 Euro für den IN24+ und 849 Euro für den IN26+ (jeweils UVP).

ViewSonic

Auf das preissensitive Einstiegssegment im geschäftlichen und privaten Umfeld zielt ViewSonic mit dem DLP-Projektor PJ503D, eigenen Angaben zufolge das erste Gerät mit einem Listenpreis von unter 500 Euro. Der SVGA-Beamer arbeitet mit Kontrastverhältnis von 2.000:1 und einer Lichtleistung von 1.500 ANSI Lumen. Im Geräteinneren dreht ein Fünf-Segment-Farbrad, auf der Rückseite befinden sich Anschlüsse für VGA sowie Composite- und S-Video, und auf der Gehäuseoberseite sollen übersichtlich angeordnete Tasten für eine einfache Bedienung sorgen.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2003960)