Suchen

Jelly Bean installiert, ab Mitte Dezember zu haben Android-Tablet von Toshiba

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sylvia Lösel / Sylvia Lösel

Gerade noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Toshiba ein Tablet für den Consumer-Markt.

Firmen zum Thema

Die Toshiba-eigene Cloud-Plattform Places ist vorinstalliert, auch Google Play ist natürlich an Bord.
Die Toshiba-eigene Cloud-Plattform Places ist vorinstalliert, auch Google Play ist natürlich an Bord.
(Bild: Toshiba)

Mit dem AT300SE-101 bringt Toshiba noch im Dezember das erste Modell einer neuen Tablet-Serie. Das mit Android ausgestattete 10,1-Zoll-Tablet arbeitet mit einem Nvidia-Tegra-3-Prozessor. Mit einer Dicke von 10,5 Millimeter und einem Gewicht von 625 Gramm wurde das Gerät vor allem für den Consumer-Markt konzipiert. Das Design in Silbermetallic sorgt für einen stylishen Look, während das Strukturmuster auf der Rückseite einen stabilen Halt gewährleisten soll. Die Akkulaufzeit gibt Toshiba mit bis zu zehn Stunden an.

Zahlreiche Apps

Der Toshiba AT300SE läuft mit Android 4.1, Jelly Bean. Video-, Musik- und Fotodateien lassen sich in einer Vielzahl von Formaten sofort abspielen. Der schnelle und unkomplizierte Zugriff auf Toshiba Places ermöglicht die komfortable Nutzung von Unterhaltungsangeboten wie beispielsweise News Services, On-Demand-Dienste von Film und Fernsehanbietern sowie den Austausch mit Freunden in sozialen Netzwerken. Diese cloudbasierte Plattform ist vorinstalliert.

Bildergalerie

Außerdem haben Benutzer über Google Play direkten Zugriff auf rund 700.000 Apps und Spiele. Für den schnellen Offline-Zugriff auf private Multimedia-Bibliotheken hat Toshiba das AT300SE mit einem Micro-SD-Kartensteckplatz ausgestattet. Damit kann der Speicher auf bis zu 64 Gigabyte aufgerüstet werden. Außerdem stellt der AT300SE Verbindungen über WLAN oder Bluetooth 3.0 bereit.

Wer bislang noch kein Weihnachtsgeschenk hat, der bekommt für 399 Euro (UVP) ein aktuelles Tablet mit solidem Technik-Innenleben. □

(ID:37187830)