IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Theater mal anders

Android-Tablet für 229 Euro von Trekstor

| Autor: Sarah Böttcher

Das neue Surftab Theatre von Trekstor ist ab sofort für 229 Euro (UVP) erhältlich.
Das neue Surftab Theatre von Trekstor ist ab sofort für 229 Euro (UVP) erhältlich. (Bild: Trekstor)

Die Surftab-Familie von Trekstor bekommt nun durch das Surftab Theatre Nachwuchs. Das Tablet soll durch seine lange Akkulaufzeit und sein großes 13,3-Zoll Display überzeugen.

Das Surftab Theatre besitzt ein 13,3-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Der verbaute Atom-x3-C3200RK-Rozessor von Intel hat vier Kerne, die mit 1,1 Gigahertz takten. Als Grafikkarte dient eine Mali-450-MP4 wodurch das Tablet Videos in Full-HD wiedergibt.

Der Arbeitsspeicher des Tablets misst zwei, der interne Speicher 16 Gigabyte. Der interne Speicher kann durch eine Micro-SD-Karte erweitert werden. Auf dem Gerät aufgespielt ist Android-6.0-Marshmallow.

Das Gerät mit dem kapazitiven 10-Punkt-Multitouch-IPS-Full-HD-Display verfügt über eine Front- sowie eine Rückkamera. Die Kamera auf der Vorderseite löst Bilder mit 0,3 Megapixel, während die Hauptkamera auf der Rückseite mit zwei Megapixel Bilder schießt.

Das Surftab Theatre ist Bluetooth-4.0-, sowie Miracast-, WLAN- und Micro-USB-2.0-fähig. Das Device wiegt 957 Gramm und misst 340 x 195 x 10 Millimeter. Das Gehäuse besteht aus Kunststoff und Aluminium.

Als Energiequelle ist ein 10.000-mAh-Li-Polymer-Akku verbaut, der laut Hersteller für eine sechsstündige Laufzeit sorgen soll. Zudem sind in dem Tablet vier Stereolautsprecher frontseitig integriert.

Lieferumfang und Preis

Das Surftab Theatre von Trekstor ist ab sofort im Handel für eine unverbindliche Preisempfehlung von 229 Euro erhältlich. Im Lieferumfang enthalten ist ein Tablet-Ständer, der Trekstor zufolge gut als digitaler Bilderrahmen genutzt werden kann.

Günstige Android-Tablets von Trekstor

Surftab Breeze in drei Ausführungen

Günstige Android-Tablets von Trekstor

10.06.16 - Mit Preisen um die 100 Euro setzt Trekstor mit seinen drei Neulingen vor allem hier einen Akzent. Deshalb darf man auch bei der Ausstattung nicht zu viel erwarten. lesen

Sarah Böttcher
Über den Autor

Sarah Böttcher

Redakteurin

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44264769 / Technologien & Lösungen)