Schulung für Store-Trends-Modelle Ami und Synaxon arbeiten beim Vertrieb zusammen

Redakteur: Sarah Gandorfer

Der Hersteller American Megatrends International (Ami) setzt auf die Vertriebsplattform der Fachhandelskooperation Synaxon. Ganz besonders hat er dabei die Töchter Akcent und iTeam für das Server-Geschäft im Auge.

Firmen zum Thema

Ami wird die Synaxon-Partner im Umgang mit den Stor-Trends-Modellen schulen.
Ami wird die Synaxon-Partner im Umgang mit den Stor-Trends-Modellen schulen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Zusammenarbeit von Ami und Synaxon bringt beiden Partnern Vorteile. So kann der Hersteller seine Produkte über die kooperationseigenen Marketing- und Vertriebsplattformen anbieten. Besonderes Interesse hat der Hersteller dabei an den beiden eingegliederten Systemhauskooperationen iTeam und Akcent. »Hier sehen wir die richtigen Zielgruppen für unsere iSCSI-, IP-SAN- und NAS-Systeme«, erklärt Ami-Geschäftsführer Winfried Pröhl.

Die Stor-Trends-Systeme sind für die Speicher-Konsolidierung im Unternehmen, den Aufbau von hochverfügbaren Speicher-Netzwerken und die Einbindung in virtualisierte Server-Landschaften gedacht.

Synaxon-Partner profitieren

In der Initialphase legt Ami einen besonderen Schwerpunkt auf die Schulung der Synaxon-Mitglieder. Dazu wurde extra eine neue Seminarreihe geschaffen, in der sie in technischen und vertrieblichen Trainings mit den Stor-Trends-Modellen lernen.

(ID:2019316)