E-Rader mit mehreren Monaten Akkulaufzeit Amazon Kindle Oasis: Megadünn, leicht und teurer

Redakteur: Margrit Lingner

Mit dem Kindle Oasis präsentiert Amazon seinen dünnsten und leichtesten E-Reader. Dank seines Doppelbatterie-Ladesystem in der Hülle soll er sich für monatelangen Lesespaß ohne Aufladen eignen.

Firmen zum Thema

Amazons neuer Kindle Oasis soll besonders leicht und dünn sein.
Amazons neuer Kindle Oasis soll besonders leicht und dünn sein.
(Bild: Amazon)

Gut acht Jahre ist es her, dass Amazon den ersten Kindle auf den Markt brachte. Und der Kindle Oasis ist das nunmehr achte elektronische Lesegerät des Online-Buchhändlers. Dabei soll es sich um ein völlig neu entwickeltes Produkt handeln, das durchschnittlich 30 Prozent dünner und 20 Prozent leichter als sein Vorgänger ist. Zudem soll laut Amazon das Doppelbatterie-Ladesystem für die längste Akku-Laufzeit sorgen, die es bei einem Kindle bisher gab. Gleich mehrere Monate lang soll der E-Reader ohne Aufladen durchhalten.

Neues Design

Amazon hat auch das Design des Kindle Oasis überarbeitet. Das Lesegerät verfügt über ein dünnes E-Ink-Display und ist 131 Gramm leicht. An seiner dünnsten Stelle misst der Kindle Oasis nur 3,4 mm. Und durch den metallisierten Polymer-Rahmen des E-Readers soll er auch besonders widerstandsfähig und beständig sein, so dass das Gerät überall hin mitgenommen werden kann.

Bildergalerie

Das Gehäuse ist ferner so designt, dass der Schwerpunkt in die Handfläche verlagert ist. So soll der neue Kindle wie ein Buchrücken in der Hand liegen. Zudem sorgen neben dem Touch Display zwei physische Tasten dafür, dass mit einer Hand geblättert werden kann. Dabei erkennt ein eingebauter Beschleunigungssensor, ob das Gerät in der linken oder rechten Hand liegt und dreht die Seiten beziehungsweise vertauscht die Blätterfunktion dementsprechend automatisch.

Lange Akkulaufzeiten

Mit dem Kindle Oasis bringt Amazon ein neues Doppelbatteriesystem auf den Markt. Wird die Hülle mit dem Kindle Oasis verbunden, lädt der in der Hülle befindliche Akku den E-Reader automatisch auf. Dabei beruht die Batterie im Cover beruht auf einer speziellen Zellenarchitektur, die monatelange Akku-Laufzeiten garantieren soll. Kindle und Hülle lassen sich gleichzeitig aufladen, wenn das Gerät von der Hülle umschlossen und beides zugleich angeschlossen ist. Ferner soll durch einen neuen Ruhemodus wird der Leistungsverbrauch minimiert, wenn der Kindle inaktiv ist.

Die zugehörige Hülle mit Ladefunktion ist aus Leder gefertigt und in Schwarz, Merlot oder Walnuss erhältlich. Sie lässt sich wie ein Buch öffnen und liegt eng am Rahmen an. Das Gerät wird automatisch aufgeweckt oder in den Ruhemodus versetzt, wenn die Hülle auf- beziehungsweise zugeklappt wird.

Scharfes Display

Wie auch bei seinem Vorgänger wurde beim Kindle Oasis ein E-Ink-Display mit einer Auflösung von 300 ppi verbaut. Und durch 60 Prozent mehr LEDs ist die Hintergrundbeleuchtung jetzt heller. Das Display soll sich zudem besser an die unterschiedlichsten Lichtverhältnisse anpassen lassen.

Ein spezielles Schutzglas aus einem chemisch verstärkten Material soll verhindern, dass das extrem dünne (200 µm – so dünn wie eine Lage Alufolie) Paperwhite-Display beschädigt wird.

Amazons Kindle Oasis kostet mit Lederhülle (und Doppelbatterieladesystem) 289,99 Euro. Mit zusätzlichem 3G-Modul liegt der Preis bei 349,99 Euro.

(ID:43996271)