Suchen

Gesponsert

#schuledigital ALSO engagiert sich für zukunftsorientierte Bildung

„Wir müssen Schulen grundlegend verstehen und ganzheitlich begleiten.“ – Eine Sichtweise der ALSO Deutschland zur Digitalisierung im Schulsektor. Im Interview mit Shahrzad Zeitz und Dr. Janina-Vanessa Schneider von #schuledigital.

Mit ausgewiesener Expertise unterstützt ALSO Schulen bei der Digitalisierung.
Mit ausgewiesener Expertise unterstützt ALSO Schulen bei der Digitalisierung.
(Bild: davidfuentesphoto_adobe.stock.com)

Wie erleben Sie das Vorankommen der Digitalisierung im Schulsektor?

Shahrzad Zeitz, Senior Business Development Manager, ALSO Group
Shahrzad Zeitz, Senior Business Development Manager, ALSO Group
(Bild: Bettina Meckel Osnabrück)

Zeitz: Obwohl durch DigitalPakt und Soforthilfeprogramme Milliarden Euros zur Verfügung stehen, wurden diese Gelder erst minimal ausgeschöpft. Dazu kommt, dass durch Corona im Schulsektor ein großer Zeitdruck bei der Umsetzung zu spüren ist. Zudem sehen wir, dass Schulen und Schulträger vielen unterschiedlichen Herausforderungen bei der Umsetzung der Digitalisierung gegenüberstehen, wie zum Beispiel einem eher langsam vorangehenden Austausch zwischen Schulen und Schulträgern.

Dr. Janina-Vanessa Schneider, Business Development Manager, ALSO Group
Dr. Janina-Vanessa Schneider, Business Development Manager, ALSO Group
(Bild: ALSO)

Schneider: In unseren technischen Bedarfsanalysen mit Schulträgern und Schulen wird zudem klar, wie der Ist-Stand an Schulen wirklich aussieht. Es fehlt oft an grundlegenden Themen wie dem Internetzugang.

(Bild: Also)

Welche Rolle spielt die IT-Branche bei der Digitalisierung im Schulsektor?

Zeitz: Generell freuen wir uns, mit unserer Expertise die Zukunft von Schulen mitgestalten zu können. IT-Infrastruktur, Endgeräte, Support - all diese Bausteine unterstützen dabei, Schüler*innen für die digitalisierte Welt und den Arbeitsmarkt von morgen fit zu machen. Gleichzeitig tragen wir zu einer modernen Lehr- und Lernumgebung bei. Damit wir diesen Beitrag auch leisten können, müssen wir den Schulsektor grundlegend verstehen. Welche Bedürfnisse haben Lehrende? Wie können zum Beispiel Tablets in den Unterricht integriert werden? Welche Kompetenzen können mithilfe von Hard- und Software gefördert werden?

Schneider: Zudem sehen wir unterschiedliche Niveaus der Lehrenden sowohl beim Umgang mit der Technik als auch beim medienpädagogischen Einsatz der Geräte. Wir haben gelernt, dass ein technisches und pädagogisches Verständnis vorhanden sein muss – Technik und Pädagogik müssen Hand in Hand gehen.

Wie gehen Sie mit diesen Herausforderungen um?

Die Leistungsbausteine von #schuledigital
Die Leistungsbausteine von #schuledigital
(Bild: Also)

Zeitz: Wir haben die Herausforderungen verstanden und in unserem Leistungsportfolio von #schuledigital angegangen. Wir bieten Schulen und Schulträgern eine Lösung mit sechs verschiedenen Bausteinen – von der technischen und pädagogischen Beratung, über Schulnetze und Endgeräte-Beschaffung, bis hin zu Arbeits- und Lernplattformen. Ganz im Sinne der ganzheitlichen Beratung.

Schneider: Bei der Umsetzung des Konzepts setzen wir auf die Unterstützung durch unsere Partner. Der Vorteil: Durch den Sitz der Partner vor Ort haben die Schulen und Schulträger einen Ansprechpartner ganz in ihrer Nähe. Und das bundesweit. Zudem können wir gemeinsam mit den Partnern auch große Schulträger durch ausreichend Kapazitäten bedienen. Wir sehen gleichzeitig, dass viele Reseller die Chance des Bildungsmarkts als neuen Absatzmarkt für sich erkannt haben. Um auf diesem neuen Markt Fuß zu fassen, unterstützen wir die Reseller im Rahmen von #schuledigital und geben bei Bedarf Hilfestellung.

Ein Blick in die Zukunft: Worauf sollte die IT-Branche im Schulsektor achten?

Zeitz: Gerade durch die Soforthilfeprogramme für Schüler*innen und Lehrer*innen liegt der Fokus aktuell auf der Beschaffung von Endgeräten. Das Thema kann als Türöffner bei Schulen und Schulträgern genutzt werden. Generell sollte der Fokus aber auf der ganzheitlichen Beratung liegen.

Schneider: Hinhören – Bedürfnisse von Schulen und Schulträgern verstehen lernen. Damit wir mit unserer Expertise gewinnbringend Schulen von morgen mitgestalten können.

Kontakt:

Shahrzad Zeitz

Dr. Janina-Vanessa Schneider

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46944369)