#schuledigital[Gesponsert]

ALSO engagiert sich für zukunftsorientierte Bildung

Dauerbrenner Schule: Deutschland muss insbesondere beim Thema Digitalisierung weiter nachlegen.
Dauerbrenner Schule: Deutschland muss insbesondere beim Thema Digitalisierung weiter nachlegen. (Bild: LStockStudio - stock.adobe.com)

Mit dem von der Bundesregierung im vergangenen Jahr verabschiedeten und am 17. Mai 2019 in Kraft getretenen fünf Milliarden schweren DigitalPakt Schule soll bis 2024 ein echter Schub erzeugt werden. Für ALSO kein neues Thema.

Seit Jahren bereits befassen wir uns mit der Digitalisierung des Bildungswesens, haben Expertenwissen auch in den Bereichen Finanzierung und Bedarfsplanung aufgebaut. Gemeinsam mit Reseller- und Hersteller-Partnern, mit Schulträgern, Schulen und weiteren Bildungsexperten möchten wir nun das Thema im Rahmen unserer Initiative #schuledigital weiter massiv vorantreiben.

Simone Blome-Schwitzki, Chief Customer Officer, Spokesperson of the Management Board
Simone Blome-Schwitzki, Chief Customer Officer, Spokesperson of the Management Board (Bild: ALSO)

Die Modernisierung des Bildungswesens ist natürlich mehr als nur ein Digitalisierungsprojekt. Denn eine möglichst nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung des Unterrichts an den Schulen benötigt neben der IT-Ausstattung auch darauf abgestimmte pädagogische Konzepte, die richtigen Inhalte sowie entsprechende didaktische Fähigkeiten, um mit ihrer Hilfe Unterricht sinnvoll gestalten zu können.

Wachsender Bedarf an Geräten, Services und Beratung

Der Bedarf an Geräten, Infrastruktur, Services, Beratung sowie geeignetem Content ist daher groß und wächst permanent. Dazu gehören neben den Basics wie einem stabilem Internetzugang, möglichst standardisierten Applikationen und der passenden Geräteausstattung auch die technische und pädagogische Beratung und Fortbildung sowie der Aufbau und Zugriff auf gemeinsame Arbeits- und Lernplattformen.

In diesem Sinne bringt ALSO mit #schuledigital alle Instanzen an einen Tisch. Wir haben damit im vergangenen Jahr begonnen und eine Reihe von Gesprächen und Workshops mit Schulen, Lehrerinnen und Lehrern, Schulentwicklungs- Experten sowie Reseller- und Hersteller-Partnern initiiert. Diskutiert wird über technische und pädagogische Lösungsansätze, über Inhalte sowie die konkrete Ausstattung von Schulen und die Versorgung der Schüler mit geeigneten digitalen Arbeitswerkzeugen. Auch 2020 wird die Initiative fortgesetzt. Jeder, der hier mitmachen möchte, kann sich unter info@schuledigital.info weiter informieren.

Im Hinblick auf die Ausstattung der Schüler mit digitalen Arbeitswerkzeugen hat ALSO ebenfalls vorgelegt: Mit einem speziell konfigurierten Online-Shop, der ausgewählten Reseller-Partnern eine komfortable und risikofreie Möglichkeit gibt, digitale Lern-Geräte zu eigenen Konditionen – gepaart mit attraktiven Finanzierungsoptionen und Versicherungsleistungen – zu vertreiben. Er kann individuell mit Education-Produkten ausgestattet und gebrandet werden. Angeboten werden unter anderem spezielle, für den Schulalltag konzipierte Produkte und Lösungen von Microsoft, Lancom und Acer.

Produkte und Lösungen von Microsoft, Acer und Lancom

Eltern, die im Shop einkaufen, profitieren von einem ausgewählten Sortiment an leistungsstarken, robusten Microsoft-Notebooks und - Tablets sowie spezifischer Software des weltweit führenden Technologie-Unternehmens. Ebenfalls angeboten werden Geräte von Acer, für die zudem attraktive Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Netzwerk-Komponenten kommen von Lancom, Deutschlands Nr. 1 für integrierte Netzwerk lösungen und führender Schul-WLAN-Ausrüster. Um Exklusivität zu gewährleisten, kann auf den Shop nur über einen spezifischen Registrierungs-Code zugegriffen werden.

Die Zeit drängt, wie gerade besonders deutlich wird. Dennoch wurde nach einer aktuellen Umfrage des Branchenverbandes Bitkom nur ein Bruchteil des Geldes abgerufen. „Der DigitalPakt Schule kann und muss ein Meilenstein für die digitale Bildung werden, aber wir kommen mit der Umsetzung viel zu zögerlich voran“, kommentiert Bitkom-Präsident Achim Berg das magere Ergebnis. #schuledigital ist eine hervorragende Plattform, das Thema gemeinsam voranzutreiben.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46417943 / Best Practice)