Das Zeitalter der allumfassenden Verschlüsselung

Allumfassende Verschlüsselung und Key Management

Bereitgestellt von: PGP Deutschland AG

Allumfassende Verschlüsselung und Key Management

Datenbanken werden zukünftig standardmäßig mit Column Level Encryption, einem Security-Feature zur Verschlüsselung von Daten auf Spaltenebene, ausgestattet sein.

Dieses Whitepaper kommt zu folgendem Schluss: Das Zeitalter der allumfassenden Verschlüsselung hat bereits begonnen. Als Reaktion auf neue gesetzliche Bestimmungen werden Unternehmen den Einsatz von Verschlüsselung bei Technologien wie Laptop-Computing, Networking, E-Mail und Datensicherung auf Band forcieren. Die Verwendung von billigen Verschlüsselungsprozessoren in Hardwaregeräten und von in Software integrierten Verschlüsselungsbibliotheken wird zunehmen, damit die entsprechenden Anforderungen bewältigt werden können. Letzten Endes werden diese Entwicklungen auf der Angebots- und Nachfrageseite ein neues Zeitalter einleiten, in dem sämtliche Daten des Unternehmens innerhalb des gesamten Technologiestapels verschlüsselt werden.

Die allumfassende Verschlüsselung wird Herausforderungen im Bereich Key Management mit sich bringen. Neue Verschlüsselungstechnologien werden standardmäßig mit eigenen Key Management-Systemen versehen sein, die die Generierung und Speicherung von Schlüsseln ermöglichen und ihre Sicherheit gewährleisten. Bald schon werden große Unternehmen Dutzende von Key Management-Systemen verwalten müssen und mit wachsenden Kosten für Sicherheit und Betriebsabläufe zu kämpfen haben. Die Folge wird der Verlust oder Diebstahl von Schlüsseln sein. Dies wiederum gefährdet die Vertraulichkeit und Unversehrtheit von wertvollem intellektuellem Eigentum oder gesetzlich geschützten personenbezogenen Daten. Große und kleine Unternehmen brauchen eine Verschlüsselungs- und Key Management-Strategie. Wird das Verschlüsselungs-Key-Management nicht effektiv durchgeführt, sind Unternehmen ironischerweise neuen Risiken ausgesetzt, die im Zusammenhang mit verlorenen oder gestohlenen Verschlüsselungs-Keys entstehen. Gestohlene Verschlüsselungs-Keys könnten zu Verletzungen der Datensicherheit führen, verlorene Schlüssel zu einem unwiederbringlichen Verlust kritischer Daten. Da an der allumfassenden Verschlüsselung ohnehin kein Weg vorbei führt, ist es von größter Wichtigkeit, dass die für das Informations- und Kommunikationsmanagement Verantwortlichen diesem Trend schon jetzt Rechnung tragen und eine Key Management-Infrastruktur sowie Betriebsabläufe der Enterprise-Klasse aufbauen, solange noch Zeit dafür ist. Dies macht die Ausarbeitung einer Verschlüsselungs- und Key Management-Strategie nötig, die auch Schulung, Prozessdefinition, organisatorische Veränderungen sowie zentrale Key Management-Services beinhaltet.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 05.07.07 | PGP Deutschland AG