Aktueller Channel Fokus:

Storage&DataManagement

Akquisitionen geplant

All for One Steeb wächst im turbulenten SAP-Markt

| Autor: Sarah Gandorfer

Die Geschäftsleitung von All for One Steeb.
Die Geschäftsleitung von All for One Steeb. (Bild: Jörg Jäger)

Vom derzeitigen Umbruch im SAP-Markt scheint All for One Steeb zu profitieren. Das Filderstädter Systemhaus bilanzierte für 2014 ein Umsatzwachstum von 17 Prozent. Für das neue Jahr plant der Value Added Reseller (VAR) Zukäufe, um seine Kompetenzen auszubauen.

Das Portfolio von All for One Steeb umfasst ganzheitliche Lösungen und Leistungen entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette, etwa in den Bereichen Outsourcing und Cloud Services, Business Analytics und Performance Management, Human Capital Management und Application Management Services oder Communications und Collaboration. Das Systemhaus beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter und betreut mehr als 2.000 Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilzulieferindustrie, der Konsumgüterindustrie, dem technischen Großhandel und dem projektorientierten Dienstleistungsumfeld.

Angesichts der Bilanzzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2013/14, kann sich Lars Landwehrkamp, Vorstandssprecher bei All for One Steeb, wohl nur freuen: Der IT-Dienstleister steigerte den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf 217,2 Millionen Euro, davon 15 Prozent organisch, also ohne Übernahmen. Das EBIT kletterte um 28 Prozent auf 13,5 Millionen Euro. Aufgrund eines Gewinns nach Steuern von 8,8 Millionen Euro, was ein Plus um 56 Prozent darstellt, verbesserte sich das Ergebnis pro Aktie um 66 Prozent auf 1,63 Euro.

Kaufabsichten

Für das mittlerweile angebrochene Geschäftsjahr erhofft sich Landwehrkamp einen Umsatz von 230 bis 240 Millionen Euro. Das entspräche einem leicht zweistelligen Wachstum. „Das betrifft aber nur organisches Wachstum“, erklärt der Vorstandssprecher. „Wir wollen uns auch durch Zukäufe verstärken.“ Rund 30 Millionen Euro stehen ihm dafür zur Verfügung. Ziel sei es, das Portfolio an fachbereichsorientierten Kompetenzen zu stärken. Mit dem Business-Intelligence-Spezialist Avantum, den der VAR vergangenes Jahr gekauft hat, konnten die Filderstädter diesem Ziel bereits näher kommen.

Als besondere Stärke seines Unternehmens sieht Landwehrkamp die Branchenorientierung sowie die Kundennähe zum Mittelstand. Gerade das helfe All for One Steeb im unruhigen SAP-Markt Erfolge zu erringen. Durch seine Cloud-Strategie hat SAP den Markt in Turbulenzen versetzt.

Ein weiterer Pluspunkt sei das technologische Verständnis. So bietet der IT-Dienstleister den hochverfügbaren IT-Betrieb aller geschäftsrelevanten IT-Systeme als Komplettservice aus seinen Rechenzentren, für SAP-Lösungen genauso wie etwa für Microsoft Exchange, Sharepoint oder Skype for Business (ehemals Lync).

„Durch unsere Rechenzentren in Frankfurt/Main und was wir dort auf den Weg gebracht haben, verfügen wir über ein hohes technisches Verständnis, nicht zuletzt durch das Team von HANA-Technologiespezialisten, das wir dort übernommen haben", so Landwehrkamp. Diese Spezialisten stammen aus einer Einheit der Gopa IT Consultants. Die Berater brachten unter anderem gute Kontakte zu Cisco, Netapp, Dimension Data und Computacenter mit.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie die Cloud gebändigt werden soll.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43138121 / Aktuelles & Hintergründe)