Aktueller Channel Fokus:

Digital Workplace & Mobility

Sprachassistentin Alexa wird gesprächiger

Alexa soll Gesprächspartnerin werden

| Autor / Redakteur: dpa / Margrit Lingner

Die Sprachassistentin Alexa soll in fünf bis zehn Jahren längere Gespräche führen können.
Die Sprachassistentin Alexa soll in fünf bis zehn Jahren längere Gespräche führen können. (Bild: Amazon)

Amazon arbeitet daran, Alexa zur Gesprächspartnerin für längere Gespräche auszubauen. In fünf bis zehn Jahren soll die Sprachassistentin nicht nur auf Befehle reagieren, sondern Unterhaltungen führen können, glaubt Dienstechef Dave Limp.

Amazon will seine Sprachassistentin Alexa für längere Gespräche mit Nutzern fit machen. „In fünf bis zehn Jahren werden Sprachassistenten mehr Unterhaltungen führen“, sagte Amazons Geräte- und Dienstechef Dave Limp am Montag auf der Gründermesse „Bits & Pretzels“ in München. Aktuell seien die Interaktionen noch eher auf einzelne Aufgaben fokussiert.

Limp räumte ein, dass es ein Fehler gewesen sei, die Nutzer nicht ausdrücklich darauf hinzuweisen, dass einige Alexa-Mitschnitte von Mitarbeitern ausgewertet werden. Zugleich verwies er darauf, dass der Konzern inzwischen für Klarheit gesorgt habe. „Ich hoffe, dass wir eines Tages keine Beteiligung von Menschen brauchen werden“, sagte er. Noch sei das nachträgliche Anhören von Mitschnitten aber notwendig, um zum Beispiel schnell die Erkennung neuer Sprachen zu verbessern. Bei Mitarbeitern landeten nur rund 0,1 Prozent der Interaktionen mit Alexa, betonte Limp.

Amazon und andere Anbieter von Sprachassistenten wie Apple und Google waren in den vergangenen Monaten massiv dafür kritisiert worden, dass die Mitschnitte auch von Menschen analysiert wurden, ohne das das den Nutzern bewusst war. Apple und Google kündigten an, künftig zuvor die Zustimmung der Nutzer dafür einzuholen.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46161068 / Aktuelles & Hintergründe)