Distri-Award
– Jetzt zur Umfrage!

Suchen

Cloud-Version der OpenTouch Suite 2.2 ALE aktualisiert Lösung für Cloud-Kommunikation

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Version 2.2 der Alcatel-Lucent OpenTouch Enterprise Cloud (OTEC) unterstützt Telefonie mit nutzungsabhängiger Abrechnung, Unified Communications, Contact Center sowie spezielle Branchenlösungen und soll es ALE-Partnern erleichtern, Apps und Services anzubieten.

Firmen zum Thema

Mit der Alcatel-Lucent OpenTouch Enterprise Cloud können Business-Partner von ALE ihren Kunden Cloud-Services für die Unternehmenskommunikation anbieten.
Mit der Alcatel-Lucent OpenTouch Enterprise Cloud können Business-Partner von ALE ihren Kunden Cloud-Services für die Unternehmenskommunikation anbieten.
(Bild: Bild: Alcatel-Lucent Enterprise)

ALE, das unter der Marke Alcatel-Lucent Enterprise am Markt auftritt, bietet mit der Alcatel-Lucent OpenTouch Enterprise Cloud (OTEC) eine Cloud-Version der OpenTouch Suite 2.2 an. Zu OTEC 2.2 gehört die Applikation OpenTouch Conversation für eine nahtlose Interaktion mit mehreren Medien, Endgeräten und Teilnehmern – hierbei sei es möglich, Produktivitätsanwendungen anderer Hersteller zu integrieren und Telefone einzusetzen, die mit Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise kompatibel sind.

Der integrierte visuelle Assistent der Cloud-Lösung könne Unternehmen dabei helfen, eingehende Kundenanrufe automatische an die richtigen internen Ansprechpartner weiterzuleiten. Zudem stünden Contactless Call Shift für eine nahtlose Weiterleitung von Anrufen zwischen Smartphones und Tischtelefonen sowie eine neue Videofunktion für kleine Konferenzräume mit den integrierten Tools auf dem Alcatel-Lucent 8088 Smart DeskPhone zur Verfügung.

Für den OTEC-Einsatz sind ALE zufolge keine Vorabinvestitionen erforderlich. Die Lizenzen für die OpenTouch-Software würden als Betriebskosten bezahlt – auf Basis der Nutzer pro Monat, der Kunde zahle also nur für tatsächlich genutzte Services. Über ein Angebots-Tool könnten online die benötigte Infrastruktur und die Systemanforderungen ermittelt werden.

(ID:44360307)