Suchen

Medion-Notebooks mit und ohne Touch Aldi bietet Medion-Notebooks mit neuen Intel-CPUs an

Redakteur: Klaus Länger

Bei Aldi Nord und Süd liegen ab dem 29. Januar zwei 17,3-Zoll-Notebooks mit brandneuen Intel-Prozessoren in den Regalen: Bei Aldi Nord das Akoya E7416 mit Core-i5-5200U-Prozessor, bei Aldi Süd das E7416T mit Pentium 3805U und Touch-Display. Beide Notebooks kosten 499 Euro.

Firmen zum Thema

Bei Aldi Süd bekommt man für 499 Euro die Touch-Variante Akoya E7416T des 17,3-Zoll-Notebooks. Als Prozessor ist der neue Intel Pentium 3805U auf Broadwell-Basis eingebaut.
Bei Aldi Süd bekommt man für 499 Euro die Touch-Variante Akoya E7416T des 17,3-Zoll-Notebooks. Als Prozessor ist der neue Intel Pentium 3805U auf Broadwell-Basis eingebaut.
(Bild: Medion)

Intel hat im Januar den offiziellen Startschuss für die Core-Prozessoren der fünften Generation gegeben. Sie gehören wie schon der Core M zur neuen Broadwell-Generation mit 14-Nanometer-Transistoren. Im Vergleich zum Vorgänger Haswell sollen die Broadwell-CPUs sparsamer sein und über eine schnellere Prozessorgrafik verfügen. Medion bringt bereits die ersten Notebooks mit den brandneuen Intel-Prozesssoren in die Aldi-Filialen.

Core-i5-Notebook bei Aldi Nord

Bei Aldi Nord wird ab dem 29. Januar für 499 Euro das Akoya 7416 mit Intel Core i5-5200U angeboten. Der Dual-Core-Prozessor arbeitet mit einer Taktfrequenz von 2,2 GHz und kann im Turbo-Modus bis zu 2,7 GHz erreichen. Das Medion-Notebook nutzt die im Prozessor integrierte HD-5200-Grafik. Sie soll etwa 20 Prozent schneller sein, als die des Vorgängers. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB für das Betriebssystem Windows 8.1 mehr als ausreichend groß dimensioniert.

Bildergalerie

Das matte 17,3-Zoll-Display liefert eine Auflösung von 1.600 x 900 Bildpunkten. Als Massenspeicher setzt Medion eine 500 GB große HDD ein. Zudem ist noch ein DVD-Brenner an Bord. Zusätzlich zu dem WLAN-Controller Intel Wireless-AC 3160 mit Bluetooth-4.0-Unterstützung ist auch noch ein GBit-LAN-Anschluss vorhanden. Das Akoya 7416 bringt laut Medion 2.650 Gramm auf die Waage.

Neben dem Betriebssystem Windows 8.1 sind noch diverse Multimedia-Programme von Cyberlink und Ashampoo vorinstalliert.

Aldi Süd: Touch-Notebook mit neuem Pentium

Bei Aldi Süd kann man ab 29. Januar für ebenfalls 499 Euro das Akoya 7416T kaufen. Das T in der Modellbezeichnung steht für Touch: Der 17,3-Zöller ist hier mit einem Multiouch-Display ausgestattet, das bis zu 10 Finger gleichzeitig erkennt. Die Auflösung liegt wie beim Akoya 7416 bei 1.600 x 900 Pixel. Der Prozessor fällt dafür eine Nummer kleiner aus. Zwar gehört der Pentium 3805U mit 1,9 GHz Taktfrequenz auch zur neuen Broadwell-Generation, er ist aber nur mit der schwächeren HD-Grafik ausgestattet. Außerdem fehlt dem Dual-Core-Prozessor das Hyperthreading des Core i5 und auch der Turbo-Modus mit automatischer Taktsteigerung. Dafür bietet der Akoya 7416T eine Festplatte mit einem Terabyte Kapazität.

Die sonstige Ausstattung entspricht dem Akoya 7416. Durch das Schutzglas vor dem Display ist das Akoya 7416T mit 2,97 kg etwas schwerer als die Variante ohne Touch.

(ID:43163111)