Innovations ON

Agile Projekte mit Festpreisbindung

Bereitgestellt von: Innovations ON GmbH

Agile Projekte mit Festpreisbindung

Machen agilen Projektmethoden und -Rahmenwerke es schwer, konventionelle Service Level Agreements anzuwenden?

Bereits 2015 hat Gardner eine Studie veröffentlich (#G00280983), deren zur Folge konventionelle Sourcing-Ansätze agilen Projektlieferungen durch die komplexen und langen Verhandlungen im Wege stehen. Die langfristigen Vertragsvereinbarungen müssen trotz einer potentiellen Unzufriedenheit des Auftraggebers mit den Leistungen eines Service Providers fortgeführt werden. Die agilen Projektmethoden und -Rahmenwerke machen es schwer, konventionelle Service Level Agreements anzuwenden.
Welcher Weg aber führt um dieses Dilemma herum? Ist es möglich agile Projektverträge zu Festpreiskonditionen zu vereinbaren und somit ein Projekt nach agilen Rahmenwerken (z.B. Scrum) in Sprints zu liefern, die Planung und Abrechnung aber nach einem klassischen Festpreismodell abzuwickeln?
Das funktioniert! Allerdings muss man sich im Klaren sein, dass dies erst ab einer bestimmten Größenordnung von Projekten überhaupt sinnvoll und zur Zufriedenheit aller Vertragsparteien
realistisch ist. Ein agiler Projektvertrag zu Festpreiskonditionen bedeutet, dass das Projekt nach agilen Rahmenwerken (z.B. Scrum) in Sprints geliefert wird, die Planung und Abrechnung aber nach einem klassischen Festpreismodell erfolgt. Das Risiko nachträglicher Änderungen wird durch die Aufteilung des Projektes in Sprints geringgehalten. Voraussetzungen dafür sind natürlich die Einhaltung und Durchführung der Sprint Plannings, Sprint Reviews sowie festgelegte Sprint-Längen.
Vorab definiert werden muss, da es sich ja um eine Festpreisbindung handeln soll, der Scope sowie die Abnahmekriterien so genau wie möglich definiert werden. In der agilen Welt wird erfolgt dies im Product Backlog, den User Stories1 und den Epics2. Die Lieferung der Leistungen erfolgt dann im Rahmen zeitlich fest definierter Sprints. Für Werkverträge ungewöhnlich ist hier die Beschreibung der Aufwände für die Lieferung der einzelnen User Stories in sog. User Stories durch das Projektteam (Developer und Product Owner).

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 19.06.20 | Innovations ON GmbH