Sagem Communications erwirbt Lizenz für Fotodrucker Agfaphoto lebt weiter

Redakteur: Nico Litzel

Die Marke Agfaphoto stand kurz vor dem Aus. Nun wird Sagem Communications Fotodrucker unter dem prestigeträchtigen Namen weiterführen.

Anbieter zum Thema

Sagem Communications, hierzulande bekannt als Mobilfunk- und Breitbandspezialist, wird künftig Fotodrucker für private Endanwender im Bereich 10 x 15 Zentimeter unter der Marke Agfaphoto fertigen und in Europa, Teilen Afrikas und in Australien anbieten. Sagem hat Ende September die exklusive Lizenz für den Bereich „Persönliche Fotodrucker“ vom angeschlagenen deutschen Traditionsunternehmen übernommen. Nun stellen die Franzosen mit dem Agfaphoto AP1100 und AP2700 die ersten Modelle vor.

Agfaphoto AP1100

Den Thermosublimationsdrucker AP1100 stattet Sagem wahlweise mit WiFi- oder Bluetooth-Schnittstelle sowie einem Infrarotport aus, so dass Anwender Bilder direkt von der Kamera oder vom Handy ausdrucken können. Das kompakte Gerät (140 x 200 x 73 Millimeter) druckt Fotos im Format 10 x 15 Zentimeter im Farbsublimationsverfahren aus. Dabei erreicht es eine Auflösung von 300 x 300 Pixel pro Zoll und 16,77 Millionen Farben. Zudem ist im Gerät die Crystal-Image-Software von Sagem integriert, die rote Augen korrigiert. Ein Foto gibt der AP1100 laut Sagem in nur 60 Sekunden aus, allerdings ohne Rote-Augen-Optimierung.

Beständige Bilder

Über die Haltbarkeit müssen sich Käufer keine Gedanken machen: Dank Schutzschicht sowie extrem widerstandsfähigem und wasserfestem Papier soll die Bildqualität über Jahre bewahrt bleiben.

Der Fotodrucker ist mit einem Klappmechanismus ausgestattet, über den sich das Gerät oben öffnen lässt, um die Patrone zu wechseln. Eine Farbkassette soll nach Herstellerangaben für insgesamt 75 Fotoausdrucke reichen. Die Kosten für ein einzelnes Bild liegen dann bei etwa 30 Cent.

Als Verkaufspreis empfiehlt Sagem für das Modell AP1100 100 Euro. Das Verbrauchsmaterial wird in zwei Größen angeboten: Für 35 Euro ist ein Paket für 75 Drucke zu beziehen, 150 Ausdrucke schlagen mit 45 Euro zu Buche (Preise UVP).

Agfaphoto AP2700

Das Modell AP2700 verfügt über nahezu die gleichen technischen Spezifikationen wie das Modell AP1100. Jedoch hat Sagem dem AP2700 zusätzlich ein schwenkbares 2,4-Zoll-Farbdisplay spendiert, mit dem Anwender ihre Bilder ohne Kamera oder Computer ansehen, auswählen, zoomen oder optimieren können. Zudem verfügt das Gerät über einen 9-in-1-Kartenleser sowie einen TV-Anschluss via S-Video.

Das Modell AP2700 verwendet das gleiche Verbrauchsmaterial wie der AP1100. Als Verkaufspreis empfiehlt der Hersteller 180 Euro und 20 Euro für das TV-Set-Zubehör.

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2000503)