IT-BUSINESS Aktion:

#ITfightsCorona

Online-Erstausstrahlung

Aetka geht mit Internet-TV an den Start

21.03.2007 | Redakteur: Sarah Maier

Erstmals präsentierte Aetka sein Internet-TV auf der CeBIT.
Erstmals präsentierte Aetka sein Internet-TV auf der CeBIT.

Die Fachhandelskooperation Aetka nutzt ein interaktives Medium, um ihre Partner über Branchennews zu informieren: Aetka-TV. Neben dieser Verkaufsunterstützung soll die Vermittlung von Service-Aufträgen das Dienstleistungsgeschäft der Partner steigern.

Auf der CeBIT feierte »Aetka-TV«, der jüngste Kommunikationskanal der Fachhandelskooperation, seine Premiere. Die achtminütigen Sendungen werden im Zweimonatsrhythmus produziert und per eMail an die Fachhandelspartner verschickt. Alternativ können sie über die passwortgeschützte Händlerportal abgerufen werden.

»Händler sehen sich mit einer immensen Informationsflut konfrontiert. Häufig bleibt nicht die Zeit, um alles aufmerksam zu lesen. Mit Aetka-TV bereiten wir das Marktgeschehen und Themen rund um Aetka in Bild und Ton kompakt und ansprechen auf«, erklärt Uwe Bauer, Vorstand der Aetka AG. »Aetka-TV vereint Fernsehbeiträge mit der Interaktivität des Internets und soll unserer Partner anregen, uns Feedback zu geben«, fährt Bauer fort. Zu den Interaktionsmöglichkeiten gehören Online-Kommentare, eMails, direkte Bestellmöglichkeit, aber auch Linksammlungen zu einem gezeigten Thema, so dass der Fachhändler sein Wissen vertiefen kann.

Bei der ersten Produktion lag der Schwerpunkt der Sendung bei den »Aetka-Support-Partner«-Programm, kurz ASP genannt. Bei diesem Programm werden Mitglieder durch die Vermittlung von Service-Aufträgen unterstützt. Das Business-Team der Fachhandelskooperation akquiriert zentral Dienstleistungsaufträge von namhaften Unternehmen und vermittelt diese an die Support-Partner. Überzeugen will die Kooperation mit dem Argument, dass es ein bundesweites Netzwerk gibt, der Kunde dabei allerdings nur einen einzigen Ansprechpartner hat. Zu den Serviceleistungen, welche die Partner anbieten, gehören unter anderem Installations- und Entstörungsleistungen für Festnetz- oder DSL-Anschlüsse sowie Kfz-Einbauten.

Wie ein Fachhändler oder Systemhaus zu einem ASP wird, dass erklärt Bauer in seinem Aetka-TV-Interview. Voraussetzung sei erstens die Aetka-Mitgliedschaft, zweitens das notwendige Fachwissen, beispielsweise bei Entstörungsdiensten, und drittens Zuverlässigkeit. Derzeit gehören 130 Partner dem Dienstleistungsnetz an. Interessenten für das ASP-Programm können sich an ihren Aetka-Kundenbetreuer wenden.

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2003392 / Aktuelles & Hintergründe)