Spektralanalyse und Switch Stacking für HiveManager NG Aerohive schließt OEM-Deal mit Dell EMC

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Dell EMC vertreibt ab sofort Aerohive-Netzwerklösungen unter eigener Marke. Neben einer entsprechenden OEM-Vereinbarung präsentierte Aerohive Networks jetzt auch Erweiterungen des HiveManager NG – darunter Funktionen für Spektralanalyse oder Switch Stacking.

Firmen zum Thema

Das Tool für die Spektralanalyse fügt sich nahtlos in die Alarmierungs- und Troubleshooting-Funktionalität des HiveManager NG ein.
Das Tool für die Spektralanalyse fügt sich nahtlos in die Alarmierungs- und Troubleshooting-Funktionalität des HiveManager NG ein.
(Bild: Aerohive)

Bereits seit 2015 agiert Dell als globaler Wiederverkäufer für Aerohive Networks (Aerohive), künftig werden WLAN-Access-Points und HiveManager NG Cloud Management Plattform durchgehend mit der Marke Dell EMC versehen. Einem entsprechenden OEM-Abkommen zufolge werde das komplette Portfolio als eine Dell EMC gekennzeichnete Lösung angeboten; die Vereinbarung umfasse den gemeinsamen Vertrieb sowie Marketing, Support, Services und Logistik.

Funktionen für Dell-Switches...

Flankierend passt Aerohive auch den Funktionsumfang des HiveManager NG an. Die grafische Benutzeroberfläche der Netzwerkverwaltungslösung erlaube nun das Switch Stacking der Dell-Switches N1500, N2000 und N3000. Zudem würden auch EMC N1100 Switches unterstützt.

Aerohive-CEO David Flynn kommentiert: „Mit Dell als einem der verlässlichsten Partner für IT Unternehmen rund um den Globus hat Aerohive einen extrem starken Multiplikator gefunden, der Cloud-Managed-WLAN und Switching zu einer breiteren Marktabdeckung verhelfen wird.”

...und Spektralanalyse

Unabhängig vom OEM-Deal kündigt Aerohive ein Tool für die Spektralanalyse an. Administratoren sollen damit Ursache und Ausmaß von Störungen erkennen – beispielsweise Interferenzen mit BYOD-Geräten, Bluetooth-Headsets oder Mikrowellen. Das neue Spectrum Intelligence Tool soll künftig mit anderen Troubleshooting-Werkzeugen integriert und um maschinelles Lernen erweitert werden.

Zunächst füge sich das Werkzeug laut Anbieter nahtlos in die Alarmierungs- und Troubleshooting-Funktionalität des HiveManager NG ein. Ergänzt werde die Lösung durch die Funkkanaloptimierung des Aerohive Channel Selection Protocol (ACSP), das fester Bestandteil der Cooperative-Control-Architektur ist.

(ID:45023600)