CeBIT 2011: Neues USV-Line-up mit P3 Power Partner Programm AEG Power Solutions verbreitert USV-Spektrum

Redakteur: Dr. Andreas Bergler

Zur CeBIT hat AEG Power Solutions neue USV-Anlagen für Heimanwender, Büro-Umgebungen und Rechenzentren angekündigt. Begleitend zum Channel-Geschäft soll die Stellung im Retail flächendeckend ausgebaut werden.

Anbieter zum Thema

Der USV-Anbieter AEG Power Solutions präsentiert sich auf der CeBIT mit einer starken Erweiterung seines Portfolios. Das neue Line-up erstreckt sich von USV-Anlagen für den privaten Einsatz bis hin zu Systemen für größere Infrastrukturen. Die Serie Protect B.Pro eignet sich für Büros und schützt Geräte wie Server, Clients oder Drucker. Die rack-optimierte USV Protect D. dient zur flexiblen Umsetzung komplexer Sicherheitskonzepte in größeren Netzwerken. Protect 3.M mit einer maximalen Leistung von 480 kVA hingegen schützt auch Rechenzentren.

Laut Adrian Hanslik, Channel Sales Manager DACH bei AEG Power Solutions, ist das P3 Power Partner Programm, das zum Jahresende 2010 eingeführt wurde, bereits gut angelaufen und soll den Channel auch beim Vertrieb kleiner USV-Anlagen unterstützen. „In diesem Jahr werden wir unsere Stellung im Retail mit Überspannungsschutz und USV-Anlagen für kleine Netzwerke, SoHo-Server, Mediacenter und Desktops flächendeckend ausbauen“, betont Hanslik.

Ein großes Thema für den USV-Anbieter sind Multimedia- und Heimnetzwerke. Internetfähige TV-Geräte, Home-Server und Beamer werden durch die USV-Lösungen Protect A. und Protect B. mit stabilem Strom beliefert.

CeBIT 2009, Halle 12, Stand B66

Wissen, was läuft

Täglich die wichtigsten Infos aus dem ITK-Markt

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:2019727)