Distribution von MAID- und Archivierungs-Lösungen ADN will Nexsan in der DACH-Region etablieren

Redakteur: Philipp Ilsemann

Der Distributionsvertrag zwischen ADN und Nexsan wird immer mehr mit Leben gefüllt. Der Value Added Distributor (VAD) hat es sich zum Ziel gesetzt, den Channel des Storage-Spezialisten in der DACH-Region aufzubauen und die Fachhandelspartner gezielt zu unterstützen.

Firmen zum Thema

ADN-Chef Hermann Ramacher will Nexsan bei der Partnerrekrutierung unterstützen.
ADN-Chef Hermann Ramacher will Nexsan bei der Partnerrekrutierung unterstützen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Oivind Martinsen hat gehörig aufgeräumt, seitdem er vor einem Jahr die Leitung des Nexsan-Channels für die DACH-Region übernommen hat. Nachdem inaktive Händler aus der Kartei gestrichen wurden, gelang es ihm, acht neue Partner zu gewinnen, so dass der Storage-Spezialist seine Speicher-Lösungen der Beast-Reihe sowie die Archivierungsplattform Assureon über 20 Reseller in Deutschland, Österreich und in der Schweiz vertreibt.

Um das Ziel, in diesem Jahr noch 50 neue Partner zu gewinnen, erreichen zu können, braucht Martinsen jedoch Hilfe. Daher hat Nexsan bereits Ende des vergangenen Jahres einen Distributionsvertrag mit der Firma ADN geschlossen. Dieser soll „jetzt mit Leben gefüllt werden“, erklärt ADN-Geschäftsführer Hermann Ramacher.

Value-Add-Aufgaben

Zwar handelt es sich um keinen Exklusivvertrag, bis auf weiteres soll ADN jedoch einziger Ansprechpartner für Händler in der DACH-Region bleiben. Fokussieren will sich der Value Added Distributor (VAD) bei seinen Aufgaben ganz klar auf den „Added Value“. So kümmert sich ADN um First und Second Level Support, Teststellungen, das technische Training der Partner, Marketing-, Pre- und After-Sales-Unterstützung sowie die Gewinnung neuer Reseller, etwa auf gemeinsamen Roadshows oder den STORAGE & ARCHIVIERUNG Partner Solution Days & IT-Entscheider Kongress der IT-BUSINESS Akademie.

Weil die Nexsan-Lösungen ganz klar im Enterprise-Markt angesiedelt sind, suchen ADN und Nexsan nach Fachhändlern, die auch selbst Services wie Installation und Wartung anbieten können – und sollen. „Kistenschieber, die sich mit zwei Prozent Marge zufrieden geben“, stehen laut Ramacher dagegen nicht auf der Wunschliste.

Partnerprogramm etabliert

Für den Vertrieb der Nexsan-Produkte wurde eigens ein Partnerprogramm eingerichtet. Im „Registered“-Status finden sich die Partner wieder, die ADN in der ersten Stufe sucht – also Händler, die primär die Produkte SATA Beast oder SATA Boy an den Mann bringen wollen.

Im zweiten Schritt will der Distributor verstärkt Ressourcen in die Höherqualifikation der Händler stecken. So haben autorisierte Partner bereits technische Trainings durchlaufen und sich auf bestimmte Lösungen, etwa im Bereich IP-SAN, fokussiert. Wer im Gold-Status die gesamte Produkt-Range inklusive der Assureon-Archivierungsprodukte vertreiben will, muss über Beratungskompetenz verfügen und auf Nexsan fokussiert sein.

Für Hermann Ramacher ist Nexsan eine ideale Ergänzung zur bestehenden Storage-Business-Unit. So eigneten sich die Nexsan-Produkte auch für die Kombination mit anderen Herstellern wie Acronis, Citrix, Datacore, i365 und Onstor.

(ID:2021811)