Suchen

Distributionsvertrag ADN vertreibt Unified Workplace von Awingu

Autor: Michael Hase

Der VAD ADN hat einen Distributionsvertrag mit Awingu, einem belgischen Spezialisten für Unified Workplace, vereinbart. Demnach vertreiben die Bochumer dessen Lösung ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Firmen zum Thema

Hermann Ramacher, Geschäftsführer von ADN, bezeichnet Awingu als eine der besten Unified-Workplace-Lösungen im Markt.
Hermann Ramacher, Geschäftsführer von ADN, bezeichnet Awingu als eine der besten Unified-Workplace-Lösungen im Markt.
(Bild: ADN)

Die zentrale Bereitstellung von Applikationen gehört seit zwei Jahrzehnten zu den Kernkompetenzen von ADN. Jetzt erweitert der Bochumer Distributor sein Portfolio um die Unified-Workplace-Lösung des belgischen Startups Awingu. Sie soll Nutzern den sicheren Zugriff auf Anwendungen mit jedem beliebigen Browser-fähigen Gerät ermöglichen. In der Kooperation mit dem flämischen Hersteller vertreibt ADN das Angebot in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Die Software von Awingu ist als virtuelle Appliance konzipiert, die sich auf gängigen Hypervisoren ausführen lässt. Sie kann sowohl On Premises als auch in der Cloud betrieben werden. Über den Workplace lassen sich unterschiedliche Arten von Applikationen wie Desktop-, Web- oder SaaS-Anwendungen bereitstellen. Verfügbar ist die Lösung unter anderem über den Azure Marketplace von Microsoft.

Mit Awingu bietet ADN laut Hermann Ramacher, Geschäftsführer des Distributors, seinen Partnern „eine der besten Unified-Workplace-Lösungen“ an, die sich insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen eigne. Damit ergänze der VAD sein Portfolio für Microsoft-Partner „um ein weiteres spannendes Produkt“. ADN hat bereits Vertriebsmitarbeiter, Trainer und Berater für Awingu zertifiziert, sodass sie Reseller ab sofort in Projekten unterstützen können.

(ID:45481295)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter