Suchen

Partnerschaft mit Bitglass ADN baut das Portfolio an Cloud-Sicherheitslösungen aus

Autor: Michael Hase

Der Bochumer Distributor ADN ist eine Vertriebspartnerschaft mit dem Anbieter Bitglass eingegangen, einem Spezialisten für Cloud Access Security Broker (CASB). Damit erweitert der VAD sein Angebot an Cloud-Sicherheitslösungen.

Firmen zum Thema

ADN-Chef Hermann Ramacher sieht im Channel wachsenden Bedarf an Unterstützung bei komplexen Sicherheitsthemen.
ADN-Chef Hermann Ramacher sieht im Channel wachsenden Bedarf an Unterstützung bei komplexen Sicherheitsthemen.
(Bild: ADN)

Dem IT-Fachhandel ganzheitliche Sicherheitslösungen vom Endpoint bis zum Gateway anzubieten, ist Anspruch von ADN. Der Bochumer Distributor entwickelt daher sein Portfolio kontinuierlich weiter, wobei momentan ein Schwerpunkt auf Cloud-Sicherheitslösungen liegt. Aktuell hat der VAD eine Vertriebspartnerschaft mit dem kalifornischen Startup Bitglass vereinbart, einem Spezialisten für Cloud Access Security Broker (CASB). Erst im Februar nahm ADN den hannoverschen Hersteller Hornetsecurity, der E-Mail-Schutz aus der Cloud anbietet, ins Sortiment auf.

Der Einsatz von CASB-Lösungen soll mehr Kontrollmöglichkeiten bei der Nutzung von Public-Cloud-Angeboten bieten. Die agentenlose Technologie von Bitglass versetzt Unternehmen in die Lage, granulare Richtlinien bei der Identitäts- und Zugriffsverwaltung über sämtliche Anwendungen und Endgeräte hinweg durchzusetzen, wie der Hersteller versichert. Die Einhaltung von Compliance-Anforderungen und Datenschutzbestimmungen soll sich dadurch vereinfachen. „Als VAD unterstützen wir unsere Partner bei der Transformation mit Antworten zu komplexen Themen, wie derzeit zum Beispiel zur DSGVO“, erläutert Hermann Ramacher, Geschäftsführer von ADN.

Der Distributor erzielte im vergangenen Jahr in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Umsatz in Höhe von 412 Millionen Euro, wie das Unternehmen vor Kurzem bekanntgab. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhten sich die Erlöse durch rein organisches Wachstum um 52 Millionen Euro beziehungsweise um 14,4 Prozent. Seit 2013 hat sich der Umsatz von ADN mehr als verdoppelt.

(ID:45224394)

Über den Autor

 Michael Hase

Michael Hase

Chefreporter