Aktueller Channel Fokus:

Cloud Business Software

Schwesterunternehmen schließen Distributionsabkommen

ActionIT bringt I.onik-Tablets in den Business-Markt

| Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Michael Hase / Michael Hase

Die ActionIT-Geschäftsführer Gernot Sonnek (l.) und Mark Scherer nehmen die Tablets des Schwesterunternehmens Ionik ins Sortiment auf und wollen die Geräte an Business-Kunden vertreiben.
Die ActionIT-Geschäftsführer Gernot Sonnek (l.) und Mark Scherer nehmen die Tablets des Schwesterunternehmens Ionik ins Sortiment auf und wollen die Geräte an Business-Kunden vertreiben. (Bild: ActionIT)

Der Paderborner Distributor ActionIT nimmt Tablets des Schwesterunternehmens Ionik ins Sortiment auf. Zielmarkt für die Android-Geräte sind gewerbliche Endkunden, die über IT-Fachhändler und Systemhäuser adressiert werden sollen.

Der Distributor ActionIT und sein Schwesterunternehmen Ionik haben ein Vertriebsabkommen geschlossen. Demnach erweitert der Paderborner Großhändler sein Portfolio um Tablets der Marke „I.onik“, die über IT-Fachhändler und Systemhäuser an Business-Kunden vertrieben werden sollen. Auf den Geräten von Ionik läuft eine Version des Google-Betriebssystems Android, die der Mobility-Spezialist in Deutschland selbst entwickelt hat.

Mit dem Zielmarkt gewerblicher Endkunden wollen die beiden in Paderborn ansässigen Unternehmen ein neues Marktsegment erschließen. Denn die Kategorie Tablet werde bislang als reines Massenprodukt angesehen, wie Mark Scherer, Geschäftsführer bei ActionIT, erläutert. Der Business-Markt sei dagegen „ein weitgehend unbeackertes Feld“.

Weder Microsoft oder Apple noch die großen Anbieter von Android-Geräten hätten „Antworten auf die oft sehr individuellen Ansprüche der Unternehmenskunden parat“, fährt Scherer fort. Bei Tablets gebe es kaum Möglichkeiten zur Individualisierung. Für die IT-Verantwortlichen in Unternehmen gehört diese Option aber häufig zu den Anforderungen an mobile Devices.

Neustart in Paderborn

Die Ionik GmbH (ohne Punkt geschrieben) ist seit Anfang 2014 ein Unternehmen von Global Distribution, einer international agierenden Gruppe mit Hauptsitz in Dubai, die auch Muttergesellschaft von ActionIT ist. Die Neugründung ging aus dem Freiburger Distributor Chips and More hervor, der im Juli 2013 Insolvenz anmelden musste. Die Breisgauer traten bis dahin mit den beiden Eigenmarken I.onik und CnMemory am Markt auf.

Global Distribution übernahm zum Jahreswechsel das insolvente Unternehmen, firmierte es in Ionik um und verlegte den Sitz nach Paderborn. Geschäftsführer sind seither der frühere Also-Manager Jochen Bless sowie die beiden ActionIT-Chefs Gernot Sonnek und Mark Scherer. Die operativen Geschäftsbereiche und das Back-Office befinden sich nach wie vor in Freiburg. Unter der Marke I.onik werden Tablets und mobiles Zubehör sowie Produkte für die Hausvernetzung vertrieben. CnMemory dient als Marke für Speicherprodukte.

Die Individualisierung der Tablets ist Teil der Strategie, mit der ActionIT und Ionik den Business-Markt erschließen wollen. Über die technischen Möglichkeiten dazu verfügt der Anbieter nach eigenen Angaben vor allem deshalb, weil seine Geräte mit einer selbst angepassten Android-Software betrieben werden. Gemeinsam mit Systemhäusern habe Ionik bereits erfolgreich Individualisierungen von Tables vorgenommen.

Professionelle Linie

Darüber hinaus arbeitet der Anbieter gerade an einer professionellen Linie der I.onik-Tablets, die insbesondere für den Einsatz in Unternehmen ausgelegt ist. Die Geräte sollen sich unter anderem durch längere Akkulaufzeiten auszeichnen und die Möglichkeit bieten, Business-Apps vorzuinstallieren.

Zu den weiteren Plänen gehört es, die Tablets weltweit über die Kanäle von Global Distribution zu vermarkten. „Die Nachfrage nach aus Deutschland stammenden Android-Versionen ist enorm hoch“, betont Ionik-Chef Bless. „Deutsche Produkte gelten als nicht NSA kompromittiert und somit als sicher.“ Über I.onik-Tablets könne sich Fachhändler Anfang September in Berlin auf der IFA, Halle 17, Stand 108, informieren. □

Kommentare werden geladen....

Sie wollen diesen Beitrag kommentieren? Schreiben Sie uns hier

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42845093 / Technologien & Lösungen)