Update: Jetzt mit ausführlicher Bilderstrecke Actebis-Gruppe fährt auf den Channel Trends + Visions 2010 einen heißen Reifen

Redakteur: Regina Böckle

Auf der Hausmesse „Channel Trends + Visions“ in der Bochumer Jahrhunderthalle bewiesen Actebis Peacock und NT Plus gemeinsam mit 150 Herstellern, dass die Konvergenz von IT, TK und CE den Marketing-Schuhen längst entwachsen ist und für Fachhandels- und Systemhauspartner konkrete Geschäfts-Chancen eröffnet. Und auch der VAD-Bereich sorgte für einige Überraschungen.

Firmen zum Thema

Schätzungsweise 4.000 Fachbesucher kamen zur Channel Trends + Visions 2010 von Actebis Peaock und NT plus.
Schätzungsweise 4.000 Fachbesucher kamen zur Channel Trends + Visions 2010 von Actebis Peaock und NT plus.
( Archiv: Vogel Business Media )

Donnerstag, 15. April, 9 Uhr morgens: Wolkenloser blauer Himmel über der Jahrhunderthalle in Bochum, dem Austragungsort der Channel Trends + Visions 2010 von Broadliner Actebis Peacock und TK-Distributor NT plus. Auf den Fluren des denkmalgeschützten industriellen Wahrzeichens: Jede Menge Hightech des 21. Jahrhunderts. Hier verschmolzen zwei Epochen, die sich dem technologischen Fortschritt verschrieben haben.

Update der Fotostrecke:Hier kommen Sie zur ausführlichen Bildergalerie mit Köpfen und Impressionen auf der Channel Trends + Visions 2010!

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Boxengasse zur Konvergenz

An den 150 Ständen der IT-, CE- und TK-Hersteller sowie zahlreicher Provider, die die Jahrhunderthalle an diesem Tag beherbergte, ließ sich auch eine Verschmelzung anderer Art beobachten: Hier nämlich wuchsen einzelne Bausteine aus IT, CE und TK zu Komplettlösungen zusammen. Konvergenz auf allen Ebenen also.

Ein Speedway mit Formel-1-Gepräge – die Actebis-Gruppe will in diesem Jahr mit Geschwindigkeit überzeugen. (Archiv: Vogel Business Media)

In der Mitte des Messegeländes ein Speedway mit Formel-1-Gepräge – auch ein Symbol dafür, dass die Actebis-Gruppe derzeit in jeder Hinsicht Gas gibt.

Die angrenzende Boxengasse lud Besucher ein, Komplettlösungen live zu testen, die von den beteiligten Herstellern gegenseitig zertifiziert sind. Dazu zählten VoIP- und Security Lösungen (mit Fujitsu und Siemens Hipath) sowie Mobility-Lösungen für Consumer, die unter dem Motto „Netzvermarktung in sechs Schritten“ vor allem IT-Resellern die Angst vor dem Verkauf von Mobilfunk-Verträgen nehmen sollte. Im Mittelpunkt standen hier ausgewählte Acer-Notebooks inklusive UMTS-Sticks in Verbindung mit Endkunden-Provider-Verträgen, die jeder Reseller über die Online-Systeme von NT Plus in wenigen Schritten abschließen kann.

Dreamteam für UCC

HP Procurve und Aastra bildeten ein weiteres spannendes Doppel für das Thema Unified Communications and Collaboration. Hier konnten Reseller sich ein konkretes Bild davon machen, wie sich konvergente Kommunikationsnetzwerke mit netzwerkbasierten Telefonanlagen zu einer Gesamtlösung für Unternehmen zusammenfügen lassen.

Eine weitere Station zeigte live, wie reibungslos das synchrone Handling zwischen Smartphones mit Daten- und Telefontarifen und Informationstechnologie funktionieren kann. RIM und Microsoft präsentierten hier mit einem Blackberry Enterprise Server (BES) das Zusammenspiel mit sämtlichen Office-Anwendungen. Für manchen Fachhändler war es ein echtes Aha-Erlebnis zu erfahren, wie er mehr aus den Exchange- oder OCS-Clients seiner Kunden machen kann. Video-Conferencing mit Polycom für Microsoft Collaboration Server OCS 2007 war in der fünften Lösungsbox zu erleben.

Ein weiteres Highlight präsentierte das bei Teleprofi angesiedelte Team 50: im „Smart Caravan“ vor der Jahrhunderthalle konnten sich die Besucher von den vielfältigen Möglichkeiten der Gebäude-Automation überzeugen. Der Wohnwagen fungiert als rollender Showroom und zeigte, welche Projekte Handwerker, Architekten und Händler bereits umgesetzt haben.

Was es mit der neu gegründeten NT-Plus-Schwester Seamcom GmbH auf sich hat, erfahren sie auf der nächsten Seite.

(ID:2044489)