Suchen

Distributionsausbau Acmeo erweitert Security-Portfolio

Autor: Ann-Marie Struck

Der Privileged-Account-Management-(PAM)-Hersteller Thycotic geht mit Acmeo eine Partnerschaft ein. Damit vergrößert der Distributor sein Angebot im Security-Bereich. Die Lösungen können von den Partnern ab sofort bezogen werden.

Firmen zum Thema

Mit vereinten Kräften für mehr IT-Sicherheit: Acmeo und Thycotic schließen einen Distributionsvertrag.
Mit vereinten Kräften für mehr IT-Sicherheit: Acmeo und Thycotic schließen einen Distributionsvertrag.
(Bild: maxsim - stock.adobe.com)

IT-Security gehört zu den brisanten Themen eines jeden Unternehmens. Für mehr Sicherheit bei den Kunden soll nun die Kooperation zwischen Thycotic und dem Value Add Reseller Acmeo sorgen. Der Hannoversche Distributor ergänzt hierdurch sein Security-Angebot um die Privileged-Account-Management-Lösungen Secret Server und Privileged Manager des Spezialisten.

Die Systemhauspartner können diese ab sofort in ihr Managed-Security-Angebot mit aufnehmen. Damit die IT-Dienstleister das Privileged Account Management bei ihren Kunden integrieren können, wird ein dafür neu gestaltetes MSP-Lizenzierungsmodell angeboten, das nach dem Prinzip „Preis-pro-Benutzer“ funktioniert.

Über die Lösungen

Die Funktionen von Secret Server umfassen die Identifizierung aller im Kundennetzwerk existenten privilegierten Konten, die verschlüsselte Ablage sensibler Berechtigungsnachweise sowie eine automatische Passwort-Rotation.

Der Privileged Manager soll die Leistungen des Secret Server ergänzen. Die Lösung unterstützt IT-Abteilungen bei der Umsetzung einer Least-Privileged-Strategie auf Endpoint- und Benutzerebene. Dies erfolgt durch die Entfernung lokaler Administrator-Konten. Benötigt beispielsweise eine Software höhere Rechte, so werden diese dem Prozess selbst und nicht mehr dem ausführenden User eingeräumt. Dadurch sollen Einschränkungen oder Ausfälle im Arbeitsalltag auf Seiten der Endanwender ausbleiben.

Bereits vor zwei Jahren hat Acmeo sein Security-Portfolio mit der Übernahme des Schweizer Unternehmens Net-Point AG erweitert.

(ID:46101421)

Über den Autor

 Ann-Marie Struck

Ann-Marie Struck

Redakteurin